Spezialseminare

Während der Ausbildung gibt es die Möglichkeit, Spezialseminare zu besuchen. Diese dienen einerseits zur Stoffvertiefung- und Erweiterung, andererseits werden spezielle Themen behandelt, die im Zusammenhang mit Shiatsu von Interesse sind.

 

Spezialseminare
10.12.16 - 11.12.16

Ab Stufe 3

Ob sich unsere Klientin oder der Übungspartner berührt fühlt, ob wir in guten Kontakt kommen mit ihr, ob wir ihn in seiner Tiefe erreichen, und – vielleicht das Wichtigste von allem - ob wir selbst dabei  in unserer Mitte sind, entspannt, gelassen, durchlässig und mit Leichtigkeit - all das hängt davon ab, welche Techniken wir auswählen und wie wir sie einsetzen. Mit Daumentechniken wird das Behandeln präziser und klarer; Ellbogen, sofern sie richtig eingesetzt werden, können unsere Arbeit enorm bereichern und effektiver machen; und die Knie schließlich können gleichzeitig so herrlich weich und stützend ankommen, wie sie auch kraftvoll, erdend und beruhigend wirken können. - Das Wochenende ist die Gelegenheit, mit diesen Techniken aufzuräumen und mit ihnen ins Reine zu kommen! Das Thema Mutter/Kind Hand wird dabei natürlicherweise mit einfließen, selbstverständlich auch die eigene Auf- und Ausrichtung, entspanntes Lehnen aus der Mitte und andere wichtige Grundlagen, die die Qualität in der Berührung wesentlich ausmachen.

Zeitraum
10.12.-11.12.2016
Sa 10.00 - 18.00 Uhr, So 10:00 - 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr
€ 220.-
ab Stufe 3
10.12.16 - 11.12.16

Ab Stufe 3

Ob sich unsere Klientin oder der Übungspartner berührt fühlt, ob wir in guten Kontakt kommen mit ihr, ob wir ihn in seiner Tiefe erreichen, und – vielleicht das Wichtigste von allem - ob wir selbst dabei  in unserer Mitte sind, entspannt, gelassen, durchlässig und mit Leichtigkeit - all das hängt davon ab, welche Techniken wir auswählen und wie wir sie einsetzen. Mit Daumentechniken wird das Behandeln präziser und klarer; Ellbogen, sofern sie richtig eingesetzt werden, können unsere Arbeit enorm bereichern und effektiver machen; und die Knie schließlich können gleichzeitig so herrlich weich und stützend ankommen, wie sie auch kraftvoll, erdend und beruhigend wirken können. - Das Wochenende ist die Gelegenheit, mit diesen Techniken aufzuräumen und mit ihnen ins Reine zu kommen! Das Thema Mutter/Kind Hand wird dabei natürlicherweise mit einfließen, selbstverständlich auch die eigene Auf- und Ausrichtung, entspanntes Lehnen aus der Mitte und andere wichtige Grundlagen, die die Qualität in der Berührung wesentlich ausmachen.

Zeitraum
10.12.-11.12.2016
Sa 10.00 - 18.00 Uhr, So 10:00 - 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr
€ 220.-

Für alle Kursstufen und Externe

Was sollten Shiatsu-PraktikerInnen in ihrem Praxis-Alltag über innere Organe und deren Zusammenspiel wissen? Was ist hiervon wissenswert für interessierte Klienten und alle, die an diesen Themen interessiert sind?
Gela Diercks wird im Rahmen des Medizinischen Grundwissens am Sonntag einen Überblich über die inneren Organe, Verdauungssystem, Stoffwechsel, Blut, deren Funktionen und Wirkungsweise geben. Sie wird uns in das Zusammenspiel dieses komplexen Systems mit seiner unbewussten Steuerung einführen.
Globale Zusammenhänge als Basiswissen werden in Funktion und Dysfunktion aufgezeigt, z.B. Herzbeschwerden, Erschöpfung, Atemwegserkrankungen, Nierenbeschwerden.

Auf die Fragen der TeilnehmerInnen wir themenspezifisch eingegangen.

Ort: Fuß-Schule-München, Tegernseer Landstrasse 37a, Rgb. 1.OG

Gela Diercks, ist Physiotherapeutin mit Spezialisierung in Spiraldynamik® (Advanced Level) und Mitarbeiterin in der Fuß-Schule München.

Seit 2008 ist sie ebenso als diplomierte Shiatsu-Behandlerin tätig.

In den 20 Berufsjahren des Suchens und Erforschens gab es viele neue Erkenntnisse und Anregungen u.a. aus dem Yoga, Sensory Awareness, Feldenkrais, Pilates, durch Kurse und Vorträge bei Faszien-Forschern und auch durch das Erleben und Beheben von körperlichen Einschränkungen nach Verletzungen.

Zeitraum
11.12.2016
So 10:00 bis 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr
€ 110.-

Es ist möglich, die einzelnen Teile in beliebiger Reihenfolge zu absolvieren. Bitte beachten: Diese Kurse sind nicht kombinierbar mit den MGW-Kursen an anderen ESIs. Zwei Teile sind Voraussetzung bis Stufe 4, der letzte Teil bis Stufe 6

Bewusst Sein - Sinnesorgane, Nerven- und Hormonsystem, Immunsystem

Für das Medizinische Grundwissen hat Gela Diercks zusammen mit Thomas Rogall von der Fußschule München ein begreifbares und anschauliches Konzept für Shiatsu-Lernende und andere Körpertherapeuten entwickelt, das sich hauptsächlich an den Anforderungen einer Körpertherapie-Ausbildung und einer späteren Praxis orientiert. Das Grundwissen ist zum fortgeschrittenen Üben und Anwenden von Shiatsu von Wichtigkeit, hilfreich und unterstützend. Seitens der GSD sind deshalb 45 Kursstunden für anerkannte Ausbildungen vorgeschrieben. Die Kurse sind am ESI verbindlicher Teil der Ausbildung, es sei denn, jemand hat sich die entsprechenden Kenntnisse bereits in anderen Ausbildungen (z.B. Krankenpflege, Physiotherapie, HP- oder medizinisches Studium etc.) angeeignet. Sie sind eine Voraussetzung zur Stufe 4.

Zeitraum
13. - 15.01.2017
Freitag 18.00 - 21.00 Uhr, Samstag 10.00 - 18.00 Uhr, Sonntag 10.00 - 17.00 Uhr
Teilnahmegebühr
Frühbucher € 230,- ► Normalpreis € 250,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.

Es ist möglich, die einzelnen Teile in beliebiger Reihenfolge zu absolvieren. Bitte beachten: Diese Kurse sind nicht kombinierbar mit den MGW-Kursen an anderen ESIs. Zwei Teile sind Voraussetzung bis Stufe 4, der letzte Teil bis Stufe 6

Bewusst Sein - Sinnesorgane, Nerven- und Hormonsystem, Immunsystem

Für das Medizinische Grundwissen hat Gela Diercks zusammen mit Thomas Rogall von der Fußschule München ein begreifbares und anschauliches Konzept für Shiatsu-Lernende und andere Körpertherapeuten entwickelt, das sich hauptsächlich an den Anforderungen einer Körpertherapie-Ausbildung und einer späteren Praxis orientiert. Das Grundwissen ist zum fortgeschrittenen Üben und Anwenden von Shiatsu von Wichtigkeit, hilfreich und unterstützend. Seitens der GSD sind deshalb 45 Kursstunden für anerkannte Ausbildungen vorgeschrieben. Die Kurse sind am ESI verbindlicher Teil der Ausbildung, es sei denn, jemand hat sich die entsprechenden Kenntnisse bereits in anderen Ausbildungen (z.B. Krankenpflege, Physiotherapie, HP- oder medizinisches Studium etc.) angeeignet. Sie sind eine Voraussetzung zur Stufe 4.

Zeitraum
13. - 15.01.2017
Freitag 18.00 - 21.00 Uhr, Samstag 10.00 - 18.00 Uhr, Sonntag 10.00 - 17.00 Uhr
Teilnahmegebühr
Frühbucher € 230,- ► Normalpreis € 250,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.
Spezialseminare
10.02.17 - 12.02.17

Ab Stufe 2

Shiatsu in der Begleitung psychodynamischer Prozesse

Der Kontakt des Shiatsu-Praktikers mit seinem Klienten ist von zentraler Bedeutung für die Wirkungen, die sich im Shiatsu entfalten. Da im Shiatsu Körper, Geist und Seele grundsätzlich als nicht voneinander getrennt angesehen und erfahren werden, kann es auch auf allen Ebenen zu Veränderungen und Reaktionen kommen. Um Klienten dabei gut begleiten zu können, sollte jeder Shiatsu-Praktiker ein Grundwissen über die Hintergründe von spontan auftretenden Psychodynamiken haben.

Neben der Vermittlung eines psychologischen Grundwissens werden in diesem Kurs auch Möglichkeiten aufgezeigt, wie wir Menschen mit psychischen Problemen im Shiatsu begleiten können. Obwohl Shiatsu keine Psychotherapie ist und auch nicht werden soll, bietet der stille Innenkontakt doch viele Möglichkeiten, Klienten bei der Bewältigung psychischer Herausforderungen zu helfen. Dabei geht es ausdrücklich nicht um die psychologische Deutung von Krankheitsbildern, wie sie in manchen Büchern beschrieben wird. Vielmehr werden wir uns dem Thema auf der Ebene der Tiefenerfahrung nähern, die der Natur des Shiatsu entspricht. Praktische Übungen und die Vertiefung des Verständnisses werden in diesem Seminar einander abwechseln.

Der Kurs ist Teil unserer Ausbildung, es sei denn, jemand hat sich die entsprechenden Kenntnisse bereits anderweitig angeeignet. Die Teilnahme ist möglich nach der Stufe 2. Vom Ausbildungsablauf her ist sie zu empfehlen nach Stufe 3. Der Kurs ist eine Voraussetzung für Stufe 5.

Zeitraum
10. - 12.02.2017
Freitag 18.00 - 21.00 Uhr, Samstag 10.00 - 18.00 Uhr, Sonntag 10.00 - 17.00 Uhr
Teilnahmegebühr
Frühbucher € 230,- ► Normalpreis € 250,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.
Grundwissen
10.02.17 - 12.02.17

Ab Stufe 2

Shiatsu in der Begleitung psychodynamischer Prozesse

Der Kontakt des Shiatsu-Praktikers mit seinem Klienten ist von zentraler Bedeutung für die Wirkungen, die sich im Shiatsu entfalten. Da im Shiatsu Körper, Geist und Seele grundsätzlich als nicht voneinander getrennt angesehen und erfahren werden, kann es auch auf allen Ebenen zu Veränderungen und Reaktionen kommen. Um Klienten dabei gut begleiten zu können, sollte jeder Shiatsu-Praktiker ein Grundwissen über die Hintergründe von spontan auftretenden Psychodynamiken haben.

Neben der Vermittlung eines psychologischen Grundwissens werden in diesem Kurs auch Möglichkeiten aufgezeigt, wie wir Menschen mit psychischen Problemen im Shiatsu begleiten können. Obwohl Shiatsu keine Psychotherapie ist und auch nicht werden soll, bietet der stille Innenkontakt doch viele Möglichkeiten, Klienten bei der Bewältigung psychischer Herausforderungen zu helfen. Dabei geht es ausdrücklich nicht um die psychologische Deutung von Krankheitsbildern, wie sie in manchen Büchern beschrieben wird. Vielmehr werden wir uns dem Thema auf der Ebene der Tiefenerfahrung nähern, die der Natur des Shiatsu entspricht. Praktische Übungen und die Vertiefung des Verständnisses werden in diesem Seminar einander abwechseln.

Der Kurs ist Teil unserer Ausbildung, es sei denn, jemand hat sich die entsprechenden Kenntnisse bereits anderweitig angeeignet. Die Teilnahme ist möglich nach der Stufe 2. Vom Ausbildungsablauf her ist sie zu empfehlen nach Stufe 3. Der Kurs ist eine Voraussetzung für Stufe 5.

Zeitraum
10. - 12.02.2017
Freitag 18.00 - 21.00 Uhr, Samstag 10.00 - 18.00 Uhr, Sonntag 10.00 - 17.00 Uhr
Teilnahmegebühr
Frühbucher € 230,- ► Normalpreis € 250,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.
ab Stufe 2
10.02.17 - 12.02.17

Ab Stufe 2

Shiatsu in der Begleitung psychodynamischer Prozesse

Der Kontakt des Shiatsu-Praktikers mit seinem Klienten ist von zentraler Bedeutung für die Wirkungen, die sich im Shiatsu entfalten. Da im Shiatsu Körper, Geist und Seele grundsätzlich als nicht voneinander getrennt angesehen und erfahren werden, kann es auch auf allen Ebenen zu Veränderungen und Reaktionen kommen. Um Klienten dabei gut begleiten zu können, sollte jeder Shiatsu-Praktiker ein Grundwissen über die Hintergründe von spontan auftretenden Psychodynamiken haben.

Neben der Vermittlung eines psychologischen Grundwissens werden in diesem Kurs auch Möglichkeiten aufgezeigt, wie wir Menschen mit psychischen Problemen im Shiatsu begleiten können. Obwohl Shiatsu keine Psychotherapie ist und auch nicht werden soll, bietet der stille Innenkontakt doch viele Möglichkeiten, Klienten bei der Bewältigung psychischer Herausforderungen zu helfen. Dabei geht es ausdrücklich nicht um die psychologische Deutung von Krankheitsbildern, wie sie in manchen Büchern beschrieben wird. Vielmehr werden wir uns dem Thema auf der Ebene der Tiefenerfahrung nähern, die der Natur des Shiatsu entspricht. Praktische Übungen und die Vertiefung des Verständnisses werden in diesem Seminar einander abwechseln.

Der Kurs ist Teil unserer Ausbildung, es sei denn, jemand hat sich die entsprechenden Kenntnisse bereits anderweitig angeeignet. Die Teilnahme ist möglich nach der Stufe 2. Vom Ausbildungsablauf her ist sie zu empfehlen nach Stufe 3. Der Kurs ist eine Voraussetzung für Stufe 5.

Zeitraum
10. - 12.02.2017
Freitag 18.00 - 21.00 Uhr, Samstag 10.00 - 18.00 Uhr, Sonntag 10.00 - 17.00 Uhr
Teilnahmegebühr
Frühbucher € 230,- ► Normalpreis € 250,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.

Kurs 1792 Bill Palmer und Teresa Hadland

"Fire and Water”, ein Movement Shiatsu Workshop, ab Stufe 5

(englisch mit deutscher Übersetzung)

Bills und Teresas Workshops leben aus ihrer langjährigen Forschungsarbeit, fundiertem theoretischen Wissen und der Umsetzung all dessen in eine innovative und kreative Praxis. In diesem Seminar, dem dritten und letzten im Zyklus, geht es um die Feuer-Wasser Achse aus dem Konzept des Sechs-Schichten- Modells, also dem ShaoYin – Niere und Herz, und dem TaiYang – Blase und Dünndarm. Die Arbeit mit der Feuer-Wasser- Achse ist einerseits körperlich, hat aber eine tiefe Wirkung auf unser Energiefeld. Sie steht für die Entwicklung unserer Fähigkeit uns klar zu werden, was wir wollen; und für eine eindeutige Interaktion mit anderen Menschen sowie für ein achtsames und kraftvolles Handeln. Wir werden wieder ungewöhnliche Herangehensweisen und interessante neue Techniken kennenlernen und üben. Schwerunkte unter anderem:

  • die feine Ausrichtung des Skeletts, damit Energie frei fließt und damit Handlungen und Absicht zusammenkommen
  • das Lösen von Blockaden in typischen Bereichen, besonders an Hand- und Sprunggelenken, Kreuzbein und Rippen, damit Aktionen Kraft bekommen
  • Arbeit mit dem Unteren Erwärmer
  • Lösen unvollendeter Prozesse durch Rushen, eine tibetische Praxis spontaner Bewegung

Bill Palmer ist Leiter der School for Experiential Education und der Begründer von Movement Shiatsu. Mehr bei www.seed.org

Teresa Hadland ist Senior Teacher an der School for Experiential Education. Sie hat 11 Jahre lang in der Abteilung für Komplementärtherapie der Derby University unterrichtet.

Bill und Teresa leben auf dem englischen Land in der Nähe von Bath, sind ein Paar, und unterrichten zusammen in der ganzen Welt.

Zeitraum
24.-26.02.2017
Voraussetzungen

Stufe 5

Teilnahmegebühr
Frühbucher € 360,- ► Normalpreis € 395,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.

Kurs 1792 Bill Palmer und Teresa Hadland

"Fire and Water”, ein Movement Shiatsu Workshop, ab Stufe 5

(englisch mit deutscher Übersetzung)

Bills und Teresas Workshops leben aus ihrer langjährigen Forschungsarbeit, fundiertem theoretischen Wissen und der Umsetzung all dessen in eine innovative und kreative Praxis. In diesem Seminar, dem dritten und letzten im Zyklus, geht es um die Feuer-Wasser Achse aus dem Konzept des Sechs-Schichten- Modells, also dem ShaoYin – Niere und Herz, und dem TaiYang – Blase und Dünndarm. Die Arbeit mit der Feuer-Wasser- Achse ist einerseits körperlich, hat aber eine tiefe Wirkung auf unser Energiefeld. Sie steht für die Entwicklung unserer Fähigkeit uns klar zu werden, was wir wollen; und für eine eindeutige Interaktion mit anderen Menschen sowie für ein achtsames und kraftvolles Handeln. Wir werden wieder ungewöhnliche Herangehensweisen und interessante neue Techniken kennenlernen und üben. Schwerunkte unter anderem:

  • die feine Ausrichtung des Skeletts, damit Energie frei fließt und damit Handlungen und Absicht zusammenkommen
  • das Lösen von Blockaden in typischen Bereichen, besonders an Hand- und Sprunggelenken, Kreuzbein und Rippen, damit Aktionen Kraft bekommen
  • Arbeit mit dem Unteren Erwärmer
  • Lösen unvollendeter Prozesse durch Rushen, eine tibetische Praxis spontaner Bewegung

Bill Palmer ist Leiter der School for Experiential Education und der Begründer von Movement Shiatsu. Mehr bei www.seed.org

Teresa Hadland ist Senior Teacher an der School for Experiential Education. Sie hat 11 Jahre lang in der Abteilung für Komplementärtherapie der Derby University unterrichtet.

Bill und Teresa leben auf dem englischen Land in der Nähe von Bath, sind ein Paar, und unterrichten zusammen in der ganzen Welt.

Zeitraum
24.-26.02.2017
Voraussetzungen

Stufe 5

Teilnahmegebühr
Frühbucher € 360,- ► Normalpreis € 395,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.

"Dehnungen, Rotationen, Arbeit an den Gelenken" mit Roberto Preinreich, ab Stufe 3

Details folgen

Zeitraum
22.-23.04.2017

"Dehnungen, Rotationen, Arbeit an den Gelenken" mit Roberto Preinreich, ab Stufe 3

Details folgen

Zeitraum
22.-23.04.2017
Spezialseminare
19.08.17 - 24.08.17

Das ESI-Sommercamp im “Adlerhorst” bei Hohenschwangau im Allgäu

Shiatsu-Übungstage und Ferien im Land der Berge, Schlösser und Seen
Lebendiger Austausch mit anderen Shiatsu-Begeisterten aller Ausbildungsstufen
Eingeladen sind auch Schülerinnen und Schüler von anderen Schulen.

Drei Gruppen: 1788a für Stufe 1, 2 und 3; 1788b für Stufe 4 und 5; 1788c für Stufe 6+

24 Übungsstunden

Trotz einiger verirrter Ameisen und eingeschüchterter Mosquitos bleibt der Adlerhorst, ein Jugendgästehaus im Allgäu, auch 2016 unser Domizil für das Shiatsu Sommercamp! Die phantastischen Ausblicke, sei es  von der gemütlichen Mittagsterrasse aus oder von einem der vor der Haustür beginnenden Wanderwege, sei es von einem schwindelerregenden Kletterfelsen herab oder sei es  gar aus dem Tandemsitz eines Paragliders – die Erinnerungen daran bleiben unvergesslich.

Und 100 Höhenmeter weiter unten liegen uns gleich mehrere erfrischende Badeseen zu Füßen: der Bannwaldsee mit ausladenden Liegewiesen ist der nächste, der Schwanensee der idyllischste – letzterer gleich neben den Schlössern des Königs (!) gelegen mit frischestem Bergwasser! Das alles gibt einen idealen Rahmen ab, um nach freudigem Üben und konzentrierter Zuwendung zu Meridianen, Techniken, Mindset, FukuShin und anderen Themen, die freie Zeit in der urigen Landschaft des Allgäus zu genießen. Ja, da kann man schon ein wenig beschwipst werden von der Höhenluft!

Wir treffen uns also wieder in drei Gruppen zum entspannten Üben, zum Wiederholen und zum Vertiefen: Rittirong Konggann (ESI München) betreut die Stufen 1, 2 und 3, Katrin Schröder (ESI Berlin) wird die Gruppe der Stufen 4 und 5 anleiten und Klaus Metzner (ESI München) betreut Stufe 6 und natürlich auch alle Diplomierten, die immer wieder gerne dabei sind. Und wir werden sicher auch mal alle zusammen üben, die drei Gruppen also durchmischt, damit alle von allen lernen können!

Der "Adlerhorst" ist ein modern gebautes Jugendgästehaus, errichtet von "Outward Bound" und inzwischen privat betrieben (www.adlerhorst-schwangau.de). Es hat einfache Zimmer, von denen jeweils mehrere in einer Wohneinheit zusammengefasst sind. Man wohnt in der Regel in Doppel- und Dreierzimmern. Es gibt für uns Vollpension mit Frühstück, Mittag- und Abendessen, gekocht wird wie in einer modernen Jugendherberge, und auch Vegetarier sind hier inzwischen bekannt. Getränke gibt es zu normalen Preisen an Automaten bzw. im offenen Kühlschrank und werden per Strichliste am Ende abgerechnet.

Das alles sehr naturnah und inmitten einer wilden Landschaft in unmittelbarer Nachbarschaft von Schloss Neuschwanstein. Gutes Wetter haben wir schon immer mitgebucht – und sollte es doch mal regnen, können wir uns am Billardtisch oder zum Tischtennisturnier im Keller treffen, und wer mag, kann sich bei jedem Wetter die Kletterwand über die drei Stockwerke des Frühstücksraums hochhangeln – aber bitte anseilen!

Insgesamt haben wir 24 Übungsstunden, wobei sich die Kurszeiten der Sonne und  dem Wetter anpassen werden, zusammen essen, wandern oder einfach ausruhen, Shiatsu-Austausch mit den anderen, Schwimmen im See, Radln und Biken, Almenrausch und Alpenglühen ... die idealen Shiatsutage!

Blick aus der Tegelbergbahn auf Schloss Hohenschwangau, den Alpsee und den Schwansee

Bitte frühzeitig anmelden - Anmeldeschluss ist der 1. August!
Bei Fragen: Klaus mobil 0163 / 914 78 75

 

Ort: "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Teilnahmegebühr: € 260,-

Kosten vor Ort für Übernachtungen im Mehrbettzimmer im Jugendgästehaus und Mahlzeiten: ca. € 315,-

 

Zeitraum
19. - 24.08.2017, "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Beginn am 19.08. ca. 17.00 Uhr, Ende am 24.08.2017 ca. 14.00 Uhr
Teilnahmegebühr
Frühbucher € 260,- ► Normalpreis € 285,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.
Übung - Alle Stufen
19.08.17 - 24.08.17

Das ESI-Sommercamp im “Adlerhorst” bei Hohenschwangau im Allgäu

Shiatsu-Übungstage und Ferien im Land der Berge, Schlösser und Seen
Lebendiger Austausch mit anderen Shiatsu-Begeisterten aller Ausbildungsstufen
Eingeladen sind auch Schülerinnen und Schüler von anderen Schulen.

Drei Gruppen: 1788a für Stufe 1, 2 und 3; 1788b für Stufe 4 und 5; 1788c für Stufe 6+

24 Übungsstunden

Trotz einiger verirrter Ameisen und eingeschüchterter Mosquitos bleibt der Adlerhorst, ein Jugendgästehaus im Allgäu, auch 2016 unser Domizil für das Shiatsu Sommercamp! Die phantastischen Ausblicke, sei es  von der gemütlichen Mittagsterrasse aus oder von einem der vor der Haustür beginnenden Wanderwege, sei es von einem schwindelerregenden Kletterfelsen herab oder sei es  gar aus dem Tandemsitz eines Paragliders – die Erinnerungen daran bleiben unvergesslich.

Und 100 Höhenmeter weiter unten liegen uns gleich mehrere erfrischende Badeseen zu Füßen: der Bannwaldsee mit ausladenden Liegewiesen ist der nächste, der Schwanensee der idyllischste – letzterer gleich neben den Schlössern des Königs (!) gelegen mit frischestem Bergwasser! Das alles gibt einen idealen Rahmen ab, um nach freudigem Üben und konzentrierter Zuwendung zu Meridianen, Techniken, Mindset, FukuShin und anderen Themen, die freie Zeit in der urigen Landschaft des Allgäus zu genießen. Ja, da kann man schon ein wenig beschwipst werden von der Höhenluft!

Wir treffen uns also wieder in drei Gruppen zum entspannten Üben, zum Wiederholen und zum Vertiefen: Rittirong Konggann (ESI München) betreut die Stufen 1, 2 und 3, Katrin Schröder (ESI Berlin) wird die Gruppe der Stufen 4 und 5 anleiten und Klaus Metzner (ESI München) betreut Stufe 6 und natürlich auch alle Diplomierten, die immer wieder gerne dabei sind. Und wir werden sicher auch mal alle zusammen üben, die drei Gruppen also durchmischt, damit alle von allen lernen können!

Der "Adlerhorst" ist ein modern gebautes Jugendgästehaus, errichtet von "Outward Bound" und inzwischen privat betrieben (www.adlerhorst-schwangau.de). Es hat einfache Zimmer, von denen jeweils mehrere in einer Wohneinheit zusammengefasst sind. Man wohnt in der Regel in Doppel- und Dreierzimmern. Es gibt für uns Vollpension mit Frühstück, Mittag- und Abendessen, gekocht wird wie in einer modernen Jugendherberge, und auch Vegetarier sind hier inzwischen bekannt. Getränke gibt es zu normalen Preisen an Automaten bzw. im offenen Kühlschrank und werden per Strichliste am Ende abgerechnet.

Das alles sehr naturnah und inmitten einer wilden Landschaft in unmittelbarer Nachbarschaft von Schloss Neuschwanstein. Gutes Wetter haben wir schon immer mitgebucht – und sollte es doch mal regnen, können wir uns am Billardtisch oder zum Tischtennisturnier im Keller treffen, und wer mag, kann sich bei jedem Wetter die Kletterwand über die drei Stockwerke des Frühstücksraums hochhangeln – aber bitte anseilen!

Insgesamt haben wir 24 Übungsstunden, wobei sich die Kurszeiten der Sonne und  dem Wetter anpassen werden, zusammen essen, wandern oder einfach ausruhen, Shiatsu-Austausch mit den anderen, Schwimmen im See, Radln und Biken, Almenrausch und Alpenglühen ... die idealen Shiatsutage!

Blick aus der Tegelbergbahn auf Schloss Hohenschwangau, den Alpsee und den Schwansee

Bitte frühzeitig anmelden - Anmeldeschluss ist der 1. August!
Bei Fragen: Klaus mobil 0163 / 914 78 75

 

Ort: "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Teilnahmegebühr: € 260,-

Kosten vor Ort für Übernachtungen im Mehrbettzimmer im Jugendgästehaus und Mahlzeiten: ca. € 315,-

 

Zeitraum
19. - 24.08.2017, "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Beginn am 19.08. ca. 17.00 Uhr, Ende am 24.08.2017 ca. 14.00 Uhr
Teilnahmegebühr
Frühbucher € 260,- ► Normalpreis € 285,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.
ab Stufe 6
19.08.17 - 24.08.17

Das ESI-Sommercamp im “Adlerhorst” bei Hohenschwangau im Allgäu

Shiatsu-Übungstage und Ferien im Land der Berge, Schlösser und Seen
Lebendiger Austausch mit anderen Shiatsu-Begeisterten aller Ausbildungsstufen
Eingeladen sind auch Schülerinnen und Schüler von anderen Schulen.

Drei Gruppen: 1788a für Stufe 1, 2 und 3; 1788b für Stufe 4 und 5; 1788c für Stufe 6+

24 Übungsstunden

Trotz einiger verirrter Ameisen und eingeschüchterter Mosquitos bleibt der Adlerhorst, ein Jugendgästehaus im Allgäu, auch 2016 unser Domizil für das Shiatsu Sommercamp! Die phantastischen Ausblicke, sei es  von der gemütlichen Mittagsterrasse aus oder von einem der vor der Haustür beginnenden Wanderwege, sei es von einem schwindelerregenden Kletterfelsen herab oder sei es  gar aus dem Tandemsitz eines Paragliders – die Erinnerungen daran bleiben unvergesslich.

Und 100 Höhenmeter weiter unten liegen uns gleich mehrere erfrischende Badeseen zu Füßen: der Bannwaldsee mit ausladenden Liegewiesen ist der nächste, der Schwanensee der idyllischste – letzterer gleich neben den Schlössern des Königs (!) gelegen mit frischestem Bergwasser! Das alles gibt einen idealen Rahmen ab, um nach freudigem Üben und konzentrierter Zuwendung zu Meridianen, Techniken, Mindset, FukuShin und anderen Themen, die freie Zeit in der urigen Landschaft des Allgäus zu genießen. Ja, da kann man schon ein wenig beschwipst werden von der Höhenluft!

Wir treffen uns also wieder in drei Gruppen zum entspannten Üben, zum Wiederholen und zum Vertiefen: Rittirong Konggann (ESI München) betreut die Stufen 1, 2 und 3, Katrin Schröder (ESI Berlin) wird die Gruppe der Stufen 4 und 5 anleiten und Klaus Metzner (ESI München) betreut Stufe 6 und natürlich auch alle Diplomierten, die immer wieder gerne dabei sind. Und wir werden sicher auch mal alle zusammen üben, die drei Gruppen also durchmischt, damit alle von allen lernen können!

Der "Adlerhorst" ist ein modern gebautes Jugendgästehaus, errichtet von "Outward Bound" und inzwischen privat betrieben (www.adlerhorst-schwangau.de). Es hat einfache Zimmer, von denen jeweils mehrere in einer Wohneinheit zusammengefasst sind. Man wohnt in der Regel in Doppel- und Dreierzimmern. Es gibt für uns Vollpension mit Frühstück, Mittag- und Abendessen, gekocht wird wie in einer modernen Jugendherberge, und auch Vegetarier sind hier inzwischen bekannt. Getränke gibt es zu normalen Preisen an Automaten bzw. im offenen Kühlschrank und werden per Strichliste am Ende abgerechnet.

Das alles sehr naturnah und inmitten einer wilden Landschaft in unmittelbarer Nachbarschaft von Schloss Neuschwanstein. Gutes Wetter haben wir schon immer mitgebucht – und sollte es doch mal regnen, können wir uns am Billardtisch oder zum Tischtennisturnier im Keller treffen, und wer mag, kann sich bei jedem Wetter die Kletterwand über die drei Stockwerke des Frühstücksraums hochhangeln – aber bitte anseilen!

Insgesamt haben wir 24 Übungsstunden, wobei sich die Kurszeiten der Sonne und  dem Wetter anpassen werden, zusammen essen, wandern oder einfach ausruhen, Shiatsu-Austausch mit den anderen, Schwimmen im See, Radln und Biken, Almenrausch und Alpenglühen ... die idealen Shiatsutage!

Blick aus der Tegelbergbahn auf Schloss Hohenschwangau, den Alpsee und den Schwansee

Bitte frühzeitig anmelden - Anmeldeschluss ist der 1. August!
Bei Fragen: Klaus mobil 0163 / 914 78 75

 

Ort: "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Teilnahmegebühr: € 260,-

Kosten vor Ort für Übernachtungen im Mehrbettzimmer im Jugendgästehaus und Mahlzeiten: ca. € 315,-

 

Zeitraum
19. - 24.08.2017, "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Beginn am 19.08. ca. 17.00 Uhr, Ende am 24.08.2017 ca. 14.00 Uhr
Teilnahmegebühr
Frühbucher € 260,- ► Normalpreis € 285,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.
Für Diplomierte
19.08.17 - 24.08.17

Das ESI-Sommercamp im “Adlerhorst” bei Hohenschwangau im Allgäu

Shiatsu-Übungstage und Ferien im Land der Berge, Schlösser und Seen
Lebendiger Austausch mit anderen Shiatsu-Begeisterten aller Ausbildungsstufen
Eingeladen sind auch Schülerinnen und Schüler von anderen Schulen.

Drei Gruppen: 1788a für Stufe 1, 2 und 3; 1788b für Stufe 4 und 5; 1788c für Stufe 6+

24 Übungsstunden

Trotz einiger verirrter Ameisen und eingeschüchterter Mosquitos bleibt der Adlerhorst, ein Jugendgästehaus im Allgäu, auch 2016 unser Domizil für das Shiatsu Sommercamp! Die phantastischen Ausblicke, sei es  von der gemütlichen Mittagsterrasse aus oder von einem der vor der Haustür beginnenden Wanderwege, sei es von einem schwindelerregenden Kletterfelsen herab oder sei es  gar aus dem Tandemsitz eines Paragliders – die Erinnerungen daran bleiben unvergesslich.

Und 100 Höhenmeter weiter unten liegen uns gleich mehrere erfrischende Badeseen zu Füßen: der Bannwaldsee mit ausladenden Liegewiesen ist der nächste, der Schwanensee der idyllischste – letzterer gleich neben den Schlössern des Königs (!) gelegen mit frischestem Bergwasser! Das alles gibt einen idealen Rahmen ab, um nach freudigem Üben und konzentrierter Zuwendung zu Meridianen, Techniken, Mindset, FukuShin und anderen Themen, die freie Zeit in der urigen Landschaft des Allgäus zu genießen. Ja, da kann man schon ein wenig beschwipst werden von der Höhenluft!

Wir treffen uns also wieder in drei Gruppen zum entspannten Üben, zum Wiederholen und zum Vertiefen: Rittirong Konggann (ESI München) betreut die Stufen 1, 2 und 3, Katrin Schröder (ESI Berlin) wird die Gruppe der Stufen 4 und 5 anleiten und Klaus Metzner (ESI München) betreut Stufe 6 und natürlich auch alle Diplomierten, die immer wieder gerne dabei sind. Und wir werden sicher auch mal alle zusammen üben, die drei Gruppen also durchmischt, damit alle von allen lernen können!

Der "Adlerhorst" ist ein modern gebautes Jugendgästehaus, errichtet von "Outward Bound" und inzwischen privat betrieben (www.adlerhorst-schwangau.de). Es hat einfache Zimmer, von denen jeweils mehrere in einer Wohneinheit zusammengefasst sind. Man wohnt in der Regel in Doppel- und Dreierzimmern. Es gibt für uns Vollpension mit Frühstück, Mittag- und Abendessen, gekocht wird wie in einer modernen Jugendherberge, und auch Vegetarier sind hier inzwischen bekannt. Getränke gibt es zu normalen Preisen an Automaten bzw. im offenen Kühlschrank und werden per Strichliste am Ende abgerechnet.

Das alles sehr naturnah und inmitten einer wilden Landschaft in unmittelbarer Nachbarschaft von Schloss Neuschwanstein. Gutes Wetter haben wir schon immer mitgebucht – und sollte es doch mal regnen, können wir uns am Billardtisch oder zum Tischtennisturnier im Keller treffen, und wer mag, kann sich bei jedem Wetter die Kletterwand über die drei Stockwerke des Frühstücksraums hochhangeln – aber bitte anseilen!

Insgesamt haben wir 24 Übungsstunden, wobei sich die Kurszeiten der Sonne und  dem Wetter anpassen werden, zusammen essen, wandern oder einfach ausruhen, Shiatsu-Austausch mit den anderen, Schwimmen im See, Radln und Biken, Almenrausch und Alpenglühen ... die idealen Shiatsutage!

Blick aus der Tegelbergbahn auf Schloss Hohenschwangau, den Alpsee und den Schwansee

Bitte frühzeitig anmelden - Anmeldeschluss ist der 1. August!
Bei Fragen: Klaus mobil 0163 / 914 78 75

 

Ort: "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Teilnahmegebühr: € 260,-

Kosten vor Ort für Übernachtungen im Mehrbettzimmer im Jugendgästehaus und Mahlzeiten: ca. € 315,-

 

Zeitraum
19. - 24.08.2017, "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Beginn am 19.08. ca. 17.00 Uhr, Ende am 24.08.2017 ca. 14.00 Uhr
Teilnahmegebühr
Frühbucher € 260,- ► Normalpreis € 285,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.

Das ESI-Sommercamp im “Adlerhorst” bei Hohenschwangau im Allgäu

Shiatsu-Übungstage und Ferien im Land der Berge, Schlösser und Seen
Lebendiger Austausch mit anderen Shiatsu-Begeisterten aller Ausbildungsstufen
Eingeladen sind auch Schülerinnen und Schüler von anderen Schulen.

Drei Gruppen: 1788a für Stufe 1, 2 und 3; 1788b für Stufe 4 und 5; 1788c für Stufe 6+

24 Übungsstunden

Trotz einiger verirrter Ameisen und eingeschüchterter Mosquitos bleibt der Adlerhorst, ein Jugendgästehaus im Allgäu, auch 2016 unser Domizil für das Shiatsu Sommercamp! Die phantastischen Ausblicke, sei es  von der gemütlichen Mittagsterrasse aus oder von einem der vor der Haustür beginnenden Wanderwege, sei es von einem schwindelerregenden Kletterfelsen herab oder sei es  gar aus dem Tandemsitz eines Paragliders – die Erinnerungen daran bleiben unvergesslich.

Und 100 Höhenmeter weiter unten liegen uns gleich mehrere erfrischende Badeseen zu Füßen: der Bannwaldsee mit ausladenden Liegewiesen ist der nächste, der Schwanensee der idyllischste – letzterer gleich neben den Schlössern des Königs (!) gelegen mit frischestem Bergwasser! Das alles gibt einen idealen Rahmen ab, um nach freudigem Üben und konzentrierter Zuwendung zu Meridianen, Techniken, Mindset, FukuShin und anderen Themen, die freie Zeit in der urigen Landschaft des Allgäus zu genießen. Ja, da kann man schon ein wenig beschwipst werden von der Höhenluft!

Wir treffen uns also wieder in drei Gruppen zum entspannten Üben, zum Wiederholen und zum Vertiefen: Rittirong Konggann (ESI München) betreut die Stufen 1, 2 und 3, Katrin Schröder (ESI Berlin) wird die Gruppe der Stufen 4 und 5 anleiten und Klaus Metzner (ESI München) betreut Stufe 6 und natürlich auch alle Diplomierten, die immer wieder gerne dabei sind. Und wir werden sicher auch mal alle zusammen üben, die drei Gruppen also durchmischt, damit alle von allen lernen können!

Der "Adlerhorst" ist ein modern gebautes Jugendgästehaus, errichtet von "Outward Bound" und inzwischen privat betrieben (www.adlerhorst-schwangau.de). Es hat einfache Zimmer, von denen jeweils mehrere in einer Wohneinheit zusammengefasst sind. Man wohnt in der Regel in Doppel- und Dreierzimmern. Es gibt für uns Vollpension mit Frühstück, Mittag- und Abendessen, gekocht wird wie in einer modernen Jugendherberge, und auch Vegetarier sind hier inzwischen bekannt. Getränke gibt es zu normalen Preisen an Automaten bzw. im offenen Kühlschrank und werden per Strichliste am Ende abgerechnet.

Das alles sehr naturnah und inmitten einer wilden Landschaft in unmittelbarer Nachbarschaft von Schloss Neuschwanstein. Gutes Wetter haben wir schon immer mitgebucht – und sollte es doch mal regnen, können wir uns am Billardtisch oder zum Tischtennisturnier im Keller treffen, und wer mag, kann sich bei jedem Wetter die Kletterwand über die drei Stockwerke des Frühstücksraums hochhangeln – aber bitte anseilen!

Insgesamt haben wir 24 Übungsstunden, wobei sich die Kurszeiten der Sonne und  dem Wetter anpassen werden, zusammen essen, wandern oder einfach ausruhen, Shiatsu-Austausch mit den anderen, Schwimmen im See, Radln und Biken, Almenrausch und Alpenglühen ... die idealen Shiatsutage!

Blick aus der Tegelbergbahn auf Schloss Hohenschwangau, den Alpsee und den Schwansee

Bitte frühzeitig anmelden - Anmeldeschluss ist der 1. August!
Bei Fragen: Klaus mobil 0163 / 914 78 75

 

Ort: "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Teilnahmegebühr: € 260,-

Kosten vor Ort für Übernachtungen im Mehrbettzimmer im Jugendgästehaus und Mahlzeiten: ca. € 315,-

 

Zeitraum
19. - 24.08.2017, "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Beginn am 19.08. ca. 17.00 Uhr, Ende am 24.08.2017 ca. 14.00 Uhr
Teilnahmegebühr
Frühbucher € 260,- ► Normalpreis € 285,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.
Übung - Alle Stufen
19.08.17 - 24.08.17

Das ESI-Sommercamp im “Adlerhorst” bei Hohenschwangau im Allgäu

Shiatsu-Übungstage und Ferien im Land der Berge, Schlösser und Seen
Lebendiger Austausch mit anderen Shiatsu-Begeisterten aller Ausbildungsstufen
Eingeladen sind auch Schülerinnen und Schüler von anderen Schulen.

Drei Gruppen: 1788a für Stufe 1, 2 und 3; 1788b für Stufe 4 und 5; 1788c für Stufe 6+

24 Übungsstunden

Trotz einiger verirrter Ameisen und eingeschüchterter Mosquitos bleibt der Adlerhorst, ein Jugendgästehaus im Allgäu, auch 2016 unser Domizil für das Shiatsu Sommercamp! Die phantastischen Ausblicke, sei es  von der gemütlichen Mittagsterrasse aus oder von einem der vor der Haustür beginnenden Wanderwege, sei es von einem schwindelerregenden Kletterfelsen herab oder sei es  gar aus dem Tandemsitz eines Paragliders – die Erinnerungen daran bleiben unvergesslich.

Und 100 Höhenmeter weiter unten liegen uns gleich mehrere erfrischende Badeseen zu Füßen: der Bannwaldsee mit ausladenden Liegewiesen ist der nächste, der Schwanensee der idyllischste – letzterer gleich neben den Schlössern des Königs (!) gelegen mit frischestem Bergwasser! Das alles gibt einen idealen Rahmen ab, um nach freudigem Üben und konzentrierter Zuwendung zu Meridianen, Techniken, Mindset, FukuShin und anderen Themen, die freie Zeit in der urigen Landschaft des Allgäus zu genießen. Ja, da kann man schon ein wenig beschwipst werden von der Höhenluft!

Wir treffen uns also wieder in drei Gruppen zum entspannten Üben, zum Wiederholen und zum Vertiefen: Rittirong Konggann (ESI München) betreut die Stufen 1, 2 und 3, Katrin Schröder (ESI Berlin) wird die Gruppe der Stufen 4 und 5 anleiten und Klaus Metzner (ESI München) betreut Stufe 6 und natürlich auch alle Diplomierten, die immer wieder gerne dabei sind. Und wir werden sicher auch mal alle zusammen üben, die drei Gruppen also durchmischt, damit alle von allen lernen können!

Der "Adlerhorst" ist ein modern gebautes Jugendgästehaus, errichtet von "Outward Bound" und inzwischen privat betrieben (www.adlerhorst-schwangau.de). Es hat einfache Zimmer, von denen jeweils mehrere in einer Wohneinheit zusammengefasst sind. Man wohnt in der Regel in Doppel- und Dreierzimmern. Es gibt für uns Vollpension mit Frühstück, Mittag- und Abendessen, gekocht wird wie in einer modernen Jugendherberge, und auch Vegetarier sind hier inzwischen bekannt. Getränke gibt es zu normalen Preisen an Automaten bzw. im offenen Kühlschrank und werden per Strichliste am Ende abgerechnet.

Das alles sehr naturnah und inmitten einer wilden Landschaft in unmittelbarer Nachbarschaft von Schloss Neuschwanstein. Gutes Wetter haben wir schon immer mitgebucht – und sollte es doch mal regnen, können wir uns am Billardtisch oder zum Tischtennisturnier im Keller treffen, und wer mag, kann sich bei jedem Wetter die Kletterwand über die drei Stockwerke des Frühstücksraums hochhangeln – aber bitte anseilen!

Insgesamt haben wir 24 Übungsstunden, wobei sich die Kurszeiten der Sonne und  dem Wetter anpassen werden, zusammen essen, wandern oder einfach ausruhen, Shiatsu-Austausch mit den anderen, Schwimmen im See, Radln und Biken, Almenrausch und Alpenglühen ... die idealen Shiatsutage!

Blick aus der Tegelbergbahn auf Schloss Hohenschwangau, den Alpsee und den Schwansee

Bitte frühzeitig anmelden - Anmeldeschluss ist der 1. August!
Bei Fragen: Klaus mobil 0163 / 914 78 75

 

Ort: "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Teilnahmegebühr: € 260,-

Kosten vor Ort für Übernachtungen im Mehrbettzimmer im Jugendgästehaus und Mahlzeiten: ca. € 315,-

 

Zeitraum
19. - 24.08.2017, "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Beginn am 19.08. ca. 17.00 Uhr, Ende am 24.08.2017 ca. 14.00 Uhr
Teilnahmegebühr
Frühbucher € 260,- ► Normalpreis € 285,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.

Das ESI-Sommercamp im “Adlerhorst” bei Hohenschwangau im Allgäu

Shiatsu-Übungstage und Ferien im Land der Berge, Schlösser und Seen
Lebendiger Austausch mit anderen Shiatsu-Begeisterten aller Ausbildungsstufen
Eingeladen sind auch Schülerinnen und Schüler von anderen Schulen.

Drei Gruppen: 1788a für Stufe 1, 2 und 3; 1788b für Stufe 4 und 5; 1788c für Stufe 6+

24 Übungsstunden

Trotz einiger verirrter Ameisen und eingeschüchterter Mosquitos bleibt der Adlerhorst, ein Jugendgästehaus im Allgäu, auch 2016 unser Domizil für das Shiatsu Sommercamp! Die phantastischen Ausblicke, sei es  von der gemütlichen Mittagsterrasse aus oder von einem der vor der Haustür beginnenden Wanderwege, sei es von einem schwindelerregenden Kletterfelsen herab oder sei es  gar aus dem Tandemsitz eines Paragliders – die Erinnerungen daran bleiben unvergesslich.

Und 100 Höhenmeter weiter unten liegen uns gleich mehrere erfrischende Badeseen zu Füßen: der Bannwaldsee mit ausladenden Liegewiesen ist der nächste, der Schwanensee der idyllischste – letzterer gleich neben den Schlössern des Königs (!) gelegen mit frischestem Bergwasser! Das alles gibt einen idealen Rahmen ab, um nach freudigem Üben und konzentrierter Zuwendung zu Meridianen, Techniken, Mindset, FukuShin und anderen Themen, die freie Zeit in der urigen Landschaft des Allgäus zu genießen. Ja, da kann man schon ein wenig beschwipst werden von der Höhenluft!

Wir treffen uns also wieder in drei Gruppen zum entspannten Üben, zum Wiederholen und zum Vertiefen: Rittirong Konggann (ESI München) betreut die Stufen 1, 2 und 3, Katrin Schröder (ESI Berlin) wird die Gruppe der Stufen 4 und 5 anleiten und Klaus Metzner (ESI München) betreut Stufe 6 und natürlich auch alle Diplomierten, die immer wieder gerne dabei sind. Und wir werden sicher auch mal alle zusammen üben, die drei Gruppen also durchmischt, damit alle von allen lernen können!

Der "Adlerhorst" ist ein modern gebautes Jugendgästehaus, errichtet von "Outward Bound" und inzwischen privat betrieben (www.adlerhorst-schwangau.de). Es hat einfache Zimmer, von denen jeweils mehrere in einer Wohneinheit zusammengefasst sind. Man wohnt in der Regel in Doppel- und Dreierzimmern. Es gibt für uns Vollpension mit Frühstück, Mittag- und Abendessen, gekocht wird wie in einer modernen Jugendherberge, und auch Vegetarier sind hier inzwischen bekannt. Getränke gibt es zu normalen Preisen an Automaten bzw. im offenen Kühlschrank und werden per Strichliste am Ende abgerechnet.

Das alles sehr naturnah und inmitten einer wilden Landschaft in unmittelbarer Nachbarschaft von Schloss Neuschwanstein. Gutes Wetter haben wir schon immer mitgebucht – und sollte es doch mal regnen, können wir uns am Billardtisch oder zum Tischtennisturnier im Keller treffen, und wer mag, kann sich bei jedem Wetter die Kletterwand über die drei Stockwerke des Frühstücksraums hochhangeln – aber bitte anseilen!

Insgesamt haben wir 24 Übungsstunden, wobei sich die Kurszeiten der Sonne und  dem Wetter anpassen werden, zusammen essen, wandern oder einfach ausruhen, Shiatsu-Austausch mit den anderen, Schwimmen im See, Radln und Biken, Almenrausch und Alpenglühen ... die idealen Shiatsutage!

Blick aus der Tegelbergbahn auf Schloss Hohenschwangau, den Alpsee und den Schwansee

Bitte frühzeitig anmelden - Anmeldeschluss ist der 1. August!
Bei Fragen: Klaus mobil 0163 / 914 78 75

 

Ort: "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Teilnahmegebühr: € 260,-

Kosten vor Ort für Übernachtungen im Mehrbettzimmer im Jugendgästehaus und Mahlzeiten: ca. € 315,-

 

Zeitraum
19. - 24.08.2017, "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Beginn am 19.08. ca. 17.00 Uhr, Ende am 24.08.2017 ca. 14.00 Uhr
Teilnahmegebühr
Frühbucher € 260,- ► Normalpreis € 285,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.

Das ESI-Sommercamp im “Adlerhorst” bei Hohenschwangau im Allgäu

Shiatsu-Übungstage und Ferien im Land der Berge, Schlösser und Seen
Lebendiger Austausch mit anderen Shiatsu-Begeisterten aller Ausbildungsstufen
Eingeladen sind auch Schülerinnen und Schüler von anderen Schulen.

Drei Gruppen: 1788a für Stufe 1, 2 und 3; 1788b für Stufe 4 und 5; 1788c für Stufe 6+

24 Übungsstunden

Trotz einiger verirrter Ameisen und eingeschüchterter Mosquitos bleibt der Adlerhorst, ein Jugendgästehaus im Allgäu, auch 2016 unser Domizil für das Shiatsu Sommercamp! Die phantastischen Ausblicke, sei es  von der gemütlichen Mittagsterrasse aus oder von einem der vor der Haustür beginnenden Wanderwege, sei es von einem schwindelerregenden Kletterfelsen herab oder sei es  gar aus dem Tandemsitz eines Paragliders – die Erinnerungen daran bleiben unvergesslich.

Und 100 Höhenmeter weiter unten liegen uns gleich mehrere erfrischende Badeseen zu Füßen: der Bannwaldsee mit ausladenden Liegewiesen ist der nächste, der Schwanensee der idyllischste – letzterer gleich neben den Schlössern des Königs (!) gelegen mit frischestem Bergwasser! Das alles gibt einen idealen Rahmen ab, um nach freudigem Üben und konzentrierter Zuwendung zu Meridianen, Techniken, Mindset, FukuShin und anderen Themen, die freie Zeit in der urigen Landschaft des Allgäus zu genießen. Ja, da kann man schon ein wenig beschwipst werden von der Höhenluft!

Wir treffen uns also wieder in drei Gruppen zum entspannten Üben, zum Wiederholen und zum Vertiefen: Rittirong Konggann (ESI München) betreut die Stufen 1, 2 und 3, Katrin Schröder (ESI Berlin) wird die Gruppe der Stufen 4 und 5 anleiten und Klaus Metzner (ESI München) betreut Stufe 6 und natürlich auch alle Diplomierten, die immer wieder gerne dabei sind. Und wir werden sicher auch mal alle zusammen üben, die drei Gruppen also durchmischt, damit alle von allen lernen können!

Der "Adlerhorst" ist ein modern gebautes Jugendgästehaus, errichtet von "Outward Bound" und inzwischen privat betrieben (www.adlerhorst-schwangau.de). Es hat einfache Zimmer, von denen jeweils mehrere in einer Wohneinheit zusammengefasst sind. Man wohnt in der Regel in Doppel- und Dreierzimmern. Es gibt für uns Vollpension mit Frühstück, Mittag- und Abendessen, gekocht wird wie in einer modernen Jugendherberge, und auch Vegetarier sind hier inzwischen bekannt. Getränke gibt es zu normalen Preisen an Automaten bzw. im offenen Kühlschrank und werden per Strichliste am Ende abgerechnet.

Das alles sehr naturnah und inmitten einer wilden Landschaft in unmittelbarer Nachbarschaft von Schloss Neuschwanstein. Gutes Wetter haben wir schon immer mitgebucht – und sollte es doch mal regnen, können wir uns am Billardtisch oder zum Tischtennisturnier im Keller treffen, und wer mag, kann sich bei jedem Wetter die Kletterwand über die drei Stockwerke des Frühstücksraums hochhangeln – aber bitte anseilen!

Insgesamt haben wir 24 Übungsstunden, wobei sich die Kurszeiten der Sonne und  dem Wetter anpassen werden, zusammen essen, wandern oder einfach ausruhen, Shiatsu-Austausch mit den anderen, Schwimmen im See, Radln und Biken, Almenrausch und Alpenglühen ... die idealen Shiatsutage!

Blick aus der Tegelbergbahn auf Schloss Hohenschwangau, den Alpsee und den Schwansee

Bitte frühzeitig anmelden - Anmeldeschluss ist der 1. August!
Bei Fragen: Klaus mobil 0163 / 914 78 75

 

Ort: "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Teilnahmegebühr: € 260,-

Kosten vor Ort für Übernachtungen im Mehrbettzimmer im Jugendgästehaus und Mahlzeiten: ca. € 315,-

 

Zeitraum
19. - 24.08.2017, "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Beginn am 19.08. ca. 17.00 Uhr, Ende am 24.08.2017 ca. 14.00 Uhr
Teilnahmegebühr
Frühbucher € 260,- ► Normalpreis € 285,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.

Das ESI-Sommercamp im “Adlerhorst” bei Hohenschwangau im Allgäu

Shiatsu-Übungstage und Ferien im Land der Berge, Schlösser und Seen
Lebendiger Austausch mit anderen Shiatsu-Begeisterten aller Ausbildungsstufen
Eingeladen sind auch Schülerinnen und Schüler von anderen Schulen.

Drei Gruppen: 1788a für Stufe 1, 2 und 3; 1788b für Stufe 4 und 5; 1788c für Stufe 6+

24 Übungsstunden

Trotz einiger verirrter Ameisen und eingeschüchterter Mosquitos bleibt der Adlerhorst, ein Jugendgästehaus im Allgäu, auch 2016 unser Domizil für das Shiatsu Sommercamp! Die phantastischen Ausblicke, sei es  von der gemütlichen Mittagsterrasse aus oder von einem der vor der Haustür beginnenden Wanderwege, sei es von einem schwindelerregenden Kletterfelsen herab oder sei es  gar aus dem Tandemsitz eines Paragliders – die Erinnerungen daran bleiben unvergesslich.

Und 100 Höhenmeter weiter unten liegen uns gleich mehrere erfrischende Badeseen zu Füßen: der Bannwaldsee mit ausladenden Liegewiesen ist der nächste, der Schwanensee der idyllischste – letzterer gleich neben den Schlössern des Königs (!) gelegen mit frischestem Bergwasser! Das alles gibt einen idealen Rahmen ab, um nach freudigem Üben und konzentrierter Zuwendung zu Meridianen, Techniken, Mindset, FukuShin und anderen Themen, die freie Zeit in der urigen Landschaft des Allgäus zu genießen. Ja, da kann man schon ein wenig beschwipst werden von der Höhenluft!

Wir treffen uns also wieder in drei Gruppen zum entspannten Üben, zum Wiederholen und zum Vertiefen: Rittirong Konggann (ESI München) betreut die Stufen 1, 2 und 3, Katrin Schröder (ESI Berlin) wird die Gruppe der Stufen 4 und 5 anleiten und Klaus Metzner (ESI München) betreut Stufe 6 und natürlich auch alle Diplomierten, die immer wieder gerne dabei sind. Und wir werden sicher auch mal alle zusammen üben, die drei Gruppen also durchmischt, damit alle von allen lernen können!

Der "Adlerhorst" ist ein modern gebautes Jugendgästehaus, errichtet von "Outward Bound" und inzwischen privat betrieben (www.adlerhorst-schwangau.de). Es hat einfache Zimmer, von denen jeweils mehrere in einer Wohneinheit zusammengefasst sind. Man wohnt in der Regel in Doppel- und Dreierzimmern. Es gibt für uns Vollpension mit Frühstück, Mittag- und Abendessen, gekocht wird wie in einer modernen Jugendherberge, und auch Vegetarier sind hier inzwischen bekannt. Getränke gibt es zu normalen Preisen an Automaten bzw. im offenen Kühlschrank und werden per Strichliste am Ende abgerechnet.

Das alles sehr naturnah und inmitten einer wilden Landschaft in unmittelbarer Nachbarschaft von Schloss Neuschwanstein. Gutes Wetter haben wir schon immer mitgebucht – und sollte es doch mal regnen, können wir uns am Billardtisch oder zum Tischtennisturnier im Keller treffen, und wer mag, kann sich bei jedem Wetter die Kletterwand über die drei Stockwerke des Frühstücksraums hochhangeln – aber bitte anseilen!

Insgesamt haben wir 24 Übungsstunden, wobei sich die Kurszeiten der Sonne und  dem Wetter anpassen werden, zusammen essen, wandern oder einfach ausruhen, Shiatsu-Austausch mit den anderen, Schwimmen im See, Radln und Biken, Almenrausch und Alpenglühen ... die idealen Shiatsutage!

Blick aus der Tegelbergbahn auf Schloss Hohenschwangau, den Alpsee und den Schwansee

Bitte frühzeitig anmelden - Anmeldeschluss ist der 1. August!
Bei Fragen: Klaus mobil 0163 / 914 78 75

 

Ort: "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Teilnahmegebühr: € 260,-

Kosten vor Ort für Übernachtungen im Mehrbettzimmer im Jugendgästehaus und Mahlzeiten: ca. € 315,-

 

Zeitraum
19. - 24.08.2017, "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Beginn am 19.08. ca. 17.00 Uhr, Ende am 24.08.2017 ca. 14.00 Uhr
Teilnahmegebühr
Frühbucher € 260,- ► Normalpreis € 285,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.

Das ESI-Sommercamp im “Adlerhorst” bei Hohenschwangau im Allgäu

Shiatsu-Übungstage und Ferien im Land der Berge, Schlösser und Seen
Lebendiger Austausch mit anderen Shiatsu-Begeisterten aller Ausbildungsstufen
Eingeladen sind auch Schülerinnen und Schüler von anderen Schulen.

Drei Gruppen: 1788a für Stufe 1, 2 und 3; 1788b für Stufe 4 und 5; 1788c für Stufe 6+

24 Übungsstunden

Trotz einiger verirrter Ameisen und eingeschüchterter Mosquitos bleibt der Adlerhorst, ein Jugendgästehaus im Allgäu, auch 2016 unser Domizil für das Shiatsu Sommercamp! Die phantastischen Ausblicke, sei es  von der gemütlichen Mittagsterrasse aus oder von einem der vor der Haustür beginnenden Wanderwege, sei es von einem schwindelerregenden Kletterfelsen herab oder sei es  gar aus dem Tandemsitz eines Paragliders – die Erinnerungen daran bleiben unvergesslich.

Und 100 Höhenmeter weiter unten liegen uns gleich mehrere erfrischende Badeseen zu Füßen: der Bannwaldsee mit ausladenden Liegewiesen ist der nächste, der Schwanensee der idyllischste – letzterer gleich neben den Schlössern des Königs (!) gelegen mit frischestem Bergwasser! Das alles gibt einen idealen Rahmen ab, um nach freudigem Üben und konzentrierter Zuwendung zu Meridianen, Techniken, Mindset, FukuShin und anderen Themen, die freie Zeit in der urigen Landschaft des Allgäus zu genießen. Ja, da kann man schon ein wenig beschwipst werden von der Höhenluft!

Wir treffen uns also wieder in drei Gruppen zum entspannten Üben, zum Wiederholen und zum Vertiefen: Rittirong Konggann (ESI München) betreut die Stufen 1, 2 und 3, Katrin Schröder (ESI Berlin) wird die Gruppe der Stufen 4 und 5 anleiten und Klaus Metzner (ESI München) betreut Stufe 6 und natürlich auch alle Diplomierten, die immer wieder gerne dabei sind. Und wir werden sicher auch mal alle zusammen üben, die drei Gruppen also durchmischt, damit alle von allen lernen können!

Der "Adlerhorst" ist ein modern gebautes Jugendgästehaus, errichtet von "Outward Bound" und inzwischen privat betrieben (www.adlerhorst-schwangau.de). Es hat einfache Zimmer, von denen jeweils mehrere in einer Wohneinheit zusammengefasst sind. Man wohnt in der Regel in Doppel- und Dreierzimmern. Es gibt für uns Vollpension mit Frühstück, Mittag- und Abendessen, gekocht wird wie in einer modernen Jugendherberge, und auch Vegetarier sind hier inzwischen bekannt. Getränke gibt es zu normalen Preisen an Automaten bzw. im offenen Kühlschrank und werden per Strichliste am Ende abgerechnet.

Das alles sehr naturnah und inmitten einer wilden Landschaft in unmittelbarer Nachbarschaft von Schloss Neuschwanstein. Gutes Wetter haben wir schon immer mitgebucht – und sollte es doch mal regnen, können wir uns am Billardtisch oder zum Tischtennisturnier im Keller treffen, und wer mag, kann sich bei jedem Wetter die Kletterwand über die drei Stockwerke des Frühstücksraums hochhangeln – aber bitte anseilen!

Insgesamt haben wir 24 Übungsstunden, wobei sich die Kurszeiten der Sonne und  dem Wetter anpassen werden, zusammen essen, wandern oder einfach ausruhen, Shiatsu-Austausch mit den anderen, Schwimmen im See, Radln und Biken, Almenrausch und Alpenglühen ... die idealen Shiatsutage!

Blick aus der Tegelbergbahn auf Schloss Hohenschwangau, den Alpsee und den Schwansee

Bitte frühzeitig anmelden - Anmeldeschluss ist der 1. August!
Bei Fragen: Klaus mobil 0163 / 914 78 75

 

Ort: "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Teilnahmegebühr: € 260,-

Kosten vor Ort für Übernachtungen im Mehrbettzimmer im Jugendgästehaus und Mahlzeiten: ca. € 315,-

 

Zeitraum
19. - 24.08.2017, "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Beginn am 19.08. ca. 17.00 Uhr, Ende am 24.08.2017 ca. 14.00 Uhr
Teilnahmegebühr
Frühbucher € 260,- ► Normalpreis € 285,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.

Das ESI-Sommercamp im “Adlerhorst” bei Hohenschwangau im Allgäu

Shiatsu-Übungstage und Ferien im Land der Berge, Schlösser und Seen
Lebendiger Austausch mit anderen Shiatsu-Begeisterten aller Ausbildungsstufen
Eingeladen sind auch Schülerinnen und Schüler von anderen Schulen.

Drei Gruppen: 1788a für Stufe 1, 2 und 3; 1788b für Stufe 4 und 5; 1788c für Stufe 6+

24 Übungsstunden

Trotz einiger verirrter Ameisen und eingeschüchterter Mosquitos bleibt der Adlerhorst, ein Jugendgästehaus im Allgäu, auch 2016 unser Domizil für das Shiatsu Sommercamp! Die phantastischen Ausblicke, sei es  von der gemütlichen Mittagsterrasse aus oder von einem der vor der Haustür beginnenden Wanderwege, sei es von einem schwindelerregenden Kletterfelsen herab oder sei es  gar aus dem Tandemsitz eines Paragliders – die Erinnerungen daran bleiben unvergesslich.

Und 100 Höhenmeter weiter unten liegen uns gleich mehrere erfrischende Badeseen zu Füßen: der Bannwaldsee mit ausladenden Liegewiesen ist der nächste, der Schwanensee der idyllischste – letzterer gleich neben den Schlössern des Königs (!) gelegen mit frischestem Bergwasser! Das alles gibt einen idealen Rahmen ab, um nach freudigem Üben und konzentrierter Zuwendung zu Meridianen, Techniken, Mindset, FukuShin und anderen Themen, die freie Zeit in der urigen Landschaft des Allgäus zu genießen. Ja, da kann man schon ein wenig beschwipst werden von der Höhenluft!

Wir treffen uns also wieder in drei Gruppen zum entspannten Üben, zum Wiederholen und zum Vertiefen: Rittirong Konggann (ESI München) betreut die Stufen 1, 2 und 3, Katrin Schröder (ESI Berlin) wird die Gruppe der Stufen 4 und 5 anleiten und Klaus Metzner (ESI München) betreut Stufe 6 und natürlich auch alle Diplomierten, die immer wieder gerne dabei sind. Und wir werden sicher auch mal alle zusammen üben, die drei Gruppen also durchmischt, damit alle von allen lernen können!

Der "Adlerhorst" ist ein modern gebautes Jugendgästehaus, errichtet von "Outward Bound" und inzwischen privat betrieben (www.adlerhorst-schwangau.de). Es hat einfache Zimmer, von denen jeweils mehrere in einer Wohneinheit zusammengefasst sind. Man wohnt in der Regel in Doppel- und Dreierzimmern. Es gibt für uns Vollpension mit Frühstück, Mittag- und Abendessen, gekocht wird wie in einer modernen Jugendherberge, und auch Vegetarier sind hier inzwischen bekannt. Getränke gibt es zu normalen Preisen an Automaten bzw. im offenen Kühlschrank und werden per Strichliste am Ende abgerechnet.

Das alles sehr naturnah und inmitten einer wilden Landschaft in unmittelbarer Nachbarschaft von Schloss Neuschwanstein. Gutes Wetter haben wir schon immer mitgebucht – und sollte es doch mal regnen, können wir uns am Billardtisch oder zum Tischtennisturnier im Keller treffen, und wer mag, kann sich bei jedem Wetter die Kletterwand über die drei Stockwerke des Frühstücksraums hochhangeln – aber bitte anseilen!

Insgesamt haben wir 24 Übungsstunden, wobei sich die Kurszeiten der Sonne und  dem Wetter anpassen werden, zusammen essen, wandern oder einfach ausruhen, Shiatsu-Austausch mit den anderen, Schwimmen im See, Radln und Biken, Almenrausch und Alpenglühen ... die idealen Shiatsutage!

Blick aus der Tegelbergbahn auf Schloss Hohenschwangau, den Alpsee und den Schwansee

Bitte frühzeitig anmelden - Anmeldeschluss ist der 1. August!
Bei Fragen: Klaus mobil 0163 / 914 78 75

 

Ort: "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Teilnahmegebühr: € 260,-

Kosten vor Ort für Übernachtungen im Mehrbettzimmer im Jugendgästehaus und Mahlzeiten: ca. € 315,-

 

Zeitraum
19. - 24.08.2017, "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Beginn am 19.08. ca. 17.00 Uhr, Ende am 24.08.2017 ca. 14.00 Uhr
Teilnahmegebühr
Frühbucher € 260,- ► Normalpreis € 285,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.

Das ESI-Sommercamp im “Adlerhorst” bei Hohenschwangau im Allgäu

Shiatsu-Übungstage und Ferien im Land der Berge, Schlösser und Seen
Lebendiger Austausch mit anderen Shiatsu-Begeisterten aller Ausbildungsstufen
Eingeladen sind auch Schülerinnen und Schüler von anderen Schulen.

Drei Gruppen: 1788a für Stufe 1, 2 und 3; 1788b für Stufe 4 und 5; 1788c für Stufe 6+

24 Übungsstunden

Trotz einiger verirrter Ameisen und eingeschüchterter Mosquitos bleibt der Adlerhorst, ein Jugendgästehaus im Allgäu, auch 2016 unser Domizil für das Shiatsu Sommercamp! Die phantastischen Ausblicke, sei es  von der gemütlichen Mittagsterrasse aus oder von einem der vor der Haustür beginnenden Wanderwege, sei es von einem schwindelerregenden Kletterfelsen herab oder sei es  gar aus dem Tandemsitz eines Paragliders – die Erinnerungen daran bleiben unvergesslich.

Und 100 Höhenmeter weiter unten liegen uns gleich mehrere erfrischende Badeseen zu Füßen: der Bannwaldsee mit ausladenden Liegewiesen ist der nächste, der Schwanensee der idyllischste – letzterer gleich neben den Schlössern des Königs (!) gelegen mit frischestem Bergwasser! Das alles gibt einen idealen Rahmen ab, um nach freudigem Üben und konzentrierter Zuwendung zu Meridianen, Techniken, Mindset, FukuShin und anderen Themen, die freie Zeit in der urigen Landschaft des Allgäus zu genießen. Ja, da kann man schon ein wenig beschwipst werden von der Höhenluft!

Wir treffen uns also wieder in drei Gruppen zum entspannten Üben, zum Wiederholen und zum Vertiefen: Rittirong Konggann (ESI München) betreut die Stufen 1, 2 und 3, Katrin Schröder (ESI Berlin) wird die Gruppe der Stufen 4 und 5 anleiten und Klaus Metzner (ESI München) betreut Stufe 6 und natürlich auch alle Diplomierten, die immer wieder gerne dabei sind. Und wir werden sicher auch mal alle zusammen üben, die drei Gruppen also durchmischt, damit alle von allen lernen können!

Der "Adlerhorst" ist ein modern gebautes Jugendgästehaus, errichtet von "Outward Bound" und inzwischen privat betrieben (www.adlerhorst-schwangau.de). Es hat einfache Zimmer, von denen jeweils mehrere in einer Wohneinheit zusammengefasst sind. Man wohnt in der Regel in Doppel- und Dreierzimmern. Es gibt für uns Vollpension mit Frühstück, Mittag- und Abendessen, gekocht wird wie in einer modernen Jugendherberge, und auch Vegetarier sind hier inzwischen bekannt. Getränke gibt es zu normalen Preisen an Automaten bzw. im offenen Kühlschrank und werden per Strichliste am Ende abgerechnet.

Das alles sehr naturnah und inmitten einer wilden Landschaft in unmittelbarer Nachbarschaft von Schloss Neuschwanstein. Gutes Wetter haben wir schon immer mitgebucht – und sollte es doch mal regnen, können wir uns am Billardtisch oder zum Tischtennisturnier im Keller treffen, und wer mag, kann sich bei jedem Wetter die Kletterwand über die drei Stockwerke des Frühstücksraums hochhangeln – aber bitte anseilen!

Insgesamt haben wir 24 Übungsstunden, wobei sich die Kurszeiten der Sonne und  dem Wetter anpassen werden, zusammen essen, wandern oder einfach ausruhen, Shiatsu-Austausch mit den anderen, Schwimmen im See, Radln und Biken, Almenrausch und Alpenglühen ... die idealen Shiatsutage!

Blick aus der Tegelbergbahn auf Schloss Hohenschwangau, den Alpsee und den Schwansee

Bitte frühzeitig anmelden - Anmeldeschluss ist der 1. August!
Bei Fragen: Klaus mobil 0163 / 914 78 75

 

Ort: "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Teilnahmegebühr: € 260,-

Kosten vor Ort für Übernachtungen im Mehrbettzimmer im Jugendgästehaus und Mahlzeiten: ca. € 315,-

 

Zeitraum
19. - 24.08.2017, "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Beginn am 19.08. ca. 17.00 Uhr, Ende am 24.08.2017 ca. 14.00 Uhr
Teilnahmegebühr
Frühbucher € 260,- ► Normalpreis € 285,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.
Übung - Alle Stufen
19.08.17 - 24.08.17

Das ESI-Sommercamp im “Adlerhorst” bei Hohenschwangau im Allgäu

Shiatsu-Übungstage und Ferien im Land der Berge, Schlösser und Seen
Lebendiger Austausch mit anderen Shiatsu-Begeisterten aller Ausbildungsstufen
Eingeladen sind auch Schülerinnen und Schüler von anderen Schulen.

Drei Gruppen: 1788a für Stufe 1, 2 und 3; 1788b für Stufe 4 und 5; 1788c für Stufe 6+

24 Übungsstunden

Trotz einiger verirrter Ameisen und eingeschüchterter Mosquitos bleibt der Adlerhorst, ein Jugendgästehaus im Allgäu, auch 2016 unser Domizil für das Shiatsu Sommercamp! Die phantastischen Ausblicke, sei es  von der gemütlichen Mittagsterrasse aus oder von einem der vor der Haustür beginnenden Wanderwege, sei es von einem schwindelerregenden Kletterfelsen herab oder sei es  gar aus dem Tandemsitz eines Paragliders – die Erinnerungen daran bleiben unvergesslich.

Und 100 Höhenmeter weiter unten liegen uns gleich mehrere erfrischende Badeseen zu Füßen: der Bannwaldsee mit ausladenden Liegewiesen ist der nächste, der Schwanensee der idyllischste – letzterer gleich neben den Schlössern des Königs (!) gelegen mit frischestem Bergwasser! Das alles gibt einen idealen Rahmen ab, um nach freudigem Üben und konzentrierter Zuwendung zu Meridianen, Techniken, Mindset, FukuShin und anderen Themen, die freie Zeit in der urigen Landschaft des Allgäus zu genießen. Ja, da kann man schon ein wenig beschwipst werden von der Höhenluft!

Wir treffen uns also wieder in drei Gruppen zum entspannten Üben, zum Wiederholen und zum Vertiefen: Rittirong Konggann (ESI München) betreut die Stufen 1, 2 und 3, Katrin Schröder (ESI Berlin) wird die Gruppe der Stufen 4 und 5 anleiten und Klaus Metzner (ESI München) betreut Stufe 6 und natürlich auch alle Diplomierten, die immer wieder gerne dabei sind. Und wir werden sicher auch mal alle zusammen üben, die drei Gruppen also durchmischt, damit alle von allen lernen können!

Der "Adlerhorst" ist ein modern gebautes Jugendgästehaus, errichtet von "Outward Bound" und inzwischen privat betrieben (www.adlerhorst-schwangau.de). Es hat einfache Zimmer, von denen jeweils mehrere in einer Wohneinheit zusammengefasst sind. Man wohnt in der Regel in Doppel- und Dreierzimmern. Es gibt für uns Vollpension mit Frühstück, Mittag- und Abendessen, gekocht wird wie in einer modernen Jugendherberge, und auch Vegetarier sind hier inzwischen bekannt. Getränke gibt es zu normalen Preisen an Automaten bzw. im offenen Kühlschrank und werden per Strichliste am Ende abgerechnet.

Das alles sehr naturnah und inmitten einer wilden Landschaft in unmittelbarer Nachbarschaft von Schloss Neuschwanstein. Gutes Wetter haben wir schon immer mitgebucht – und sollte es doch mal regnen, können wir uns am Billardtisch oder zum Tischtennisturnier im Keller treffen, und wer mag, kann sich bei jedem Wetter die Kletterwand über die drei Stockwerke des Frühstücksraums hochhangeln – aber bitte anseilen!

Insgesamt haben wir 24 Übungsstunden, wobei sich die Kurszeiten der Sonne und  dem Wetter anpassen werden, zusammen essen, wandern oder einfach ausruhen, Shiatsu-Austausch mit den anderen, Schwimmen im See, Radln und Biken, Almenrausch und Alpenglühen ... die idealen Shiatsutage!

Blick aus der Tegelbergbahn auf Schloss Hohenschwangau, den Alpsee und den Schwansee

Bitte frühzeitig anmelden - Anmeldeschluss ist der 1. August!
Bei Fragen: Klaus mobil 0163 / 914 78 75

 

Ort: "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Teilnahmegebühr: € 260,-

Kosten vor Ort für Übernachtungen im Mehrbettzimmer im Jugendgästehaus und Mahlzeiten: ca. € 315,-

 

Zeitraum
19. - 24.08.2017, "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Beginn am 19.08. ca. 17.00 Uhr, Ende am 24.08.2017 ca. 14.00 Uhr
Teilnahmegebühr
Frühbucher € 260,- ► Normalpreis € 285,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.

Micheline Pfister, CH: Shiatsu für Menschen mit Angst, ab Stufe 4

Details folgen.

Zeitraum
28.-29.10.2017

Micheline Pfister, CH: Shiatsu für Menschen mit Angst, ab Stufe 4

Details folgen.

Zeitraum
28.-29.10.2017

Shiatsu bietet eine wunderbare Möglichkeit, Frauen und deren Familien während der Zeit der Schwangerschaft und Geburt in ihrem Wohlbefinden und ihrer Gesundheit zu unterstützen.
"Die Geburt eines Kindes verändert das Leben. Durch unsere Arbeit mit Familien haben wir gesehen, wie wichtig es ist, auch die Auswirkungen und Bedeutung zu verstehen, die eine Geburt auf die ganze Familie und das weitere Leben aller Familienmitglieder hat."
Dies sagt Suzanne Yates über "Well Mother", ihr Konzept und Arbeitsansatz (mehr dazu, auch auf Deutsch, unter wellmother.org).

Schwangerschaft und Geburt ist eine Zeit, die viele Veränderungen mit sich bringt. Durch die körperliche und hormonelle Umstellung kommt es häufig zu Störungen des Wohlbefindens und zu muskulären Verspannungen. Shiatsu ist eine wirkungsvolle Methode zur Entspannung und zur Linderung von Schwangerschaftsbeschwerden, zur Vorbereitung auf die Geburt und zur Erholung danach. Die werdende Mutter bekommt ein besseres Gespür für ihren Körper und das Baby. Sie kann seine Entwicklung unterstützen. Das Baby findet leichter in die ideale Geburtslage und erlebt weniger Stress während der Geburt. Mutter und Kind können schon pränatal zu einer tiefen Verbindung finden.

Ziel dieses Basis-Seminars ist es, Grundlagenwissen und Sicherheit für wirksame Behandlungen für Schwangere zu vermitteln. Es geht dabei u.a. um folgende Schwerpunkte:

  • die energetischen Veränderungen während der Schwangerschaft
  • die Meridiane während Schwangerschaft, Geburt und die Zeit nach der Geburt
  • die außerordentlichen Gefäße in Bezug zur Mutterschaftszeit
  • Schwangerschaft und Geburt aus fernöstlicher Sicht
  • Shiatsu und andere Möglichkeiten während der Geburt
  • Shiatsu nach der Geburt
  • Übungspraxis

Suzanne Yates ist langjährige Shiatsu-Lehrerin und Pionierin auf dem Gebiet Shiatsu für Schwangerschaft und Geburt. Inspiriert durch ihre Ausbildung zur Shiatsu-Praktikerin vor nunmehr 30 Jahren begründete sie in Bristol 1990 Well Mother, ihre eigene Schule für Körperarbeit in der Schwangerschaft sowie rund um die Geburt. Seither leitet sie Ausbildungskurse für Shiatsu-PraktikerInnen, Hebammen und KörpertherapeutInnen weltweit. Sie ist Autorin der Bücher Shiatsu für Schwangerschaft und Geburt (Urban & Fischer / Elsevier, 2007), Pregnancy and Childbirth (Elsevier Verlag, 2010) und, erst kürzlich neu erschienen im Pirmoni Verlag: Bereit für eine glückliche Geburt – Ein Begleitbuch.

Zeitraum
24.-26.11.2017
Teilnahmegebühr
Frühbucher € 360,- ► Normalpreis € 395,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.

Shiatsu bietet eine wunderbare Möglichkeit, Frauen und deren Familien während der Zeit der Schwangerschaft und Geburt in ihrem Wohlbefinden und ihrer Gesundheit zu unterstützen.
"Die Geburt eines Kindes verändert das Leben. Durch unsere Arbeit mit Familien haben wir gesehen, wie wichtig es ist, auch die Auswirkungen und Bedeutung zu verstehen, die eine Geburt auf die ganze Familie und das weitere Leben aller Familienmitglieder hat."
Dies sagt Suzanne Yates über "Well Mother", ihr Konzept und Arbeitsansatz (mehr dazu, auch auf Deutsch, unter wellmother.org).

Schwangerschaft und Geburt ist eine Zeit, die viele Veränderungen mit sich bringt. Durch die körperliche und hormonelle Umstellung kommt es häufig zu Störungen des Wohlbefindens und zu muskulären Verspannungen. Shiatsu ist eine wirkungsvolle Methode zur Entspannung und zur Linderung von Schwangerschaftsbeschwerden, zur Vorbereitung auf die Geburt und zur Erholung danach. Die werdende Mutter bekommt ein besseres Gespür für ihren Körper und das Baby. Sie kann seine Entwicklung unterstützen. Das Baby findet leichter in die ideale Geburtslage und erlebt weniger Stress während der Geburt. Mutter und Kind können schon pränatal zu einer tiefen Verbindung finden.

Ziel dieses Basis-Seminars ist es, Grundlagenwissen und Sicherheit für wirksame Behandlungen für Schwangere zu vermitteln. Es geht dabei u.a. um folgende Schwerpunkte:

  • die energetischen Veränderungen während der Schwangerschaft
  • die Meridiane während Schwangerschaft, Geburt und die Zeit nach der Geburt
  • die außerordentlichen Gefäße in Bezug zur Mutterschaftszeit
  • Schwangerschaft und Geburt aus fernöstlicher Sicht
  • Shiatsu und andere Möglichkeiten während der Geburt
  • Shiatsu nach der Geburt
  • Übungspraxis

Suzanne Yates ist langjährige Shiatsu-Lehrerin und Pionierin auf dem Gebiet Shiatsu für Schwangerschaft und Geburt. Inspiriert durch ihre Ausbildung zur Shiatsu-Praktikerin vor nunmehr 30 Jahren begründete sie in Bristol 1990 Well Mother, ihre eigene Schule für Körperarbeit in der Schwangerschaft sowie rund um die Geburt. Seither leitet sie Ausbildungskurse für Shiatsu-PraktikerInnen, Hebammen und KörpertherapeutInnen weltweit. Sie ist Autorin der Bücher Shiatsu für Schwangerschaft und Geburt (Urban & Fischer / Elsevier, 2007), Pregnancy and Childbirth (Elsevier Verlag, 2010) und, erst kürzlich neu erschienen im Pirmoni Verlag: Bereit für eine glückliche Geburt – Ein Begleitbuch.

Zeitraum
24.-26.11.2017
Teilnahmegebühr
Frühbucher € 360,- ► Normalpreis € 395,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.