Gastdozenten

Dora Cesario

Seit 1995 Shiatsu-Lehrerin am ESI, früher am ESI Milano, heute am ESI Schweiz.

Ein kurzes YouTube-Video zum Lungen-Meridian mit Dora gibt es hier: youtu.be/qQ9xJDwzVjo

Vidan Damljanovic

Seiki Praktiker
dipl. Physiotherapeut
dipl. Shiatsutherapeut

Selbständiger Physiotherapeut in Au / St.Gallen, Shiatsu-Diplomabschluss 2007 am Kaiko Shiatsu Institut, Zürich. Danach regelmäßig Weiterbildungen in Shiatsu und schwerpunktmäßig in Seiki mit Akinobu und Kyoko Kishi. Seit 2013 leitet Vidan selbst Seiki Seminare. Zudem praktiziert er seit 30 Jahren Kendo (japanisches Fechten) und nahm an diversen Europa- und Weltmeisterschaften teil.

"Gerne teile ich meine Erfahrungen, die ich durch Sensei Akinobu Kishi und Sensei Kyoko Kishi erlangt habe, auf eine traditionelle Art und Weise."

Angela Diercks

Physiotherapeutin mit Spezialisierung in Spiraldynamik® (Advanced Level) und Shiatsu-Praktikerin in München.

In den 20 Berufsjahren des Suchens und Erforschens gab es viele neue Erkenntnisse und Anregungen u.a. aus dem Yoga, Sensory Awareness, Feldenkrais, Pilates, durch Kurse und Vorträge bei Faszien-Forschern und auch durch das Erleben und Beheben von körperlichen Einschränkungen nach Verletzungen.

Gela Diercks hat die ESI-Ausbildung 2008 mit dem Diplom abgeschlossen, ist Physiotherapeutin und ausgebildet in Spiraldynamik (Advanced Level). Sie ist Lehrerin des medizinischen Grundwissens am ESI München.

Susanne Eichhammer

Shiatsu Praktikerin, dipl. 2012. Ausbildung am ESI München, IES Turin und Rom.  Ich praktiziere Shiatsu seit 2010 hauptberuflich.  Im Shiatsu streben wir danach, den Lebensfluss unserer KlientInnen in Balance zu bringen. Das gelingt uns besonders gut, wenn wir selbst geerdet und zentriert sind. Qi Gong kann uns dabei helfen. Duft Qi Gong 1 und 2, 2011 und 2015: bei Zhang Xiao-Ping Knochenmark Waschen Qi Gong, 2013, und Guo Lin Qi Gong, 2014: bei Zhang Xiao-Ping. Die 15 Ausdrucksformen des Taiji-Qigong, 2016: bei Achim Schrievers. Seit 2014 anerkannte Lehrerin für Duft Qi Gong.

Renate Eichberger

Vor mehr als 20 Jahren schon faszinierten mich neben meines Kunststudiums fernöstliche Philosophien, Körperarbeit und die traditionelle chinesische Medizin (TCM). Workshops und Einzelsitzungen im Shiatsu vertieften mein Interesse und ich begann eine siebenjährige Ausbildung am Europäischen Shiatsu Institut (E.S.I) in München, Zürich und Rom. Das Zusammenspiel von Atem, Bewegung und Achtsamkeit in der Berührung stillten eine „Sehnsucht“, die mir in der Behandlung von Menschen immer wieder bewusst wird: die Sehnsucht nach Resonanz und Innehalten.

Prägende Einflüsse waren für mich ein Vipassana-Retreat in Thailand, die Skan-Arbeit bei Nina Seibt, Workshops und Einzelsitzungen in der Feldenkrais-Methode, Yoga bei Sonia Schreiner, Rolfing, Stimmarbeit und Tanz. In den letzten Jahren beschäftige ich mich mit der hawaiianischen Lomi-Lomi-Massage, die ich in der Behandlung mit der Orientierung an den Meridianen verbinde.

Mit Shiatsu und Körperarbeit wie Lomi-Lomi-Massagen und Körperwahrnehmungsübungen entwickeln wir ein Gespür für inneres Lauschen, das uns nicht nur während der Behandlung oder der Übungen, sondern jederzeit zu mehr Achtsamkeit und Gleichmut führen kann. Das Qi - die Lebensenergie - bekommt Impulse tiefer liegende energetische Bedürfnisse zu regulieren und eigene Grenzen zu erweitern.

Pamela Ferguson

Autorin von inzwischen acht Büchern, davon mehrere über Shiatsu, und eine Pionierin der Shiatsu-Arbeit, die immer wieder neue Wege im Shiatsu beschreitet. Sie gibt jedes Jahr Workshops für Fortgeschrittene in den USA, der Schweiz, Deutschland und Österreich. Sie lebt in Austin, Texas.
Wir kennen Pamela seit Mitte der 80er Jahre, als wir am Ohashi-Institut in New York zusammen lernten und unterrichteten.

Christian Fischer

Jahrgang 1972, unterrichtet die fernöstlichen Konzepte der TCM auf angenehm verständliche und eingängige Art und Weise. Er ist approbierter Arzt mit einem Hang nach China und Japan, arbeitete und hospitierte bereits an mehreren TCM-Kliniken,  und arbeitet  mit Shiatsuseit 1990

Thierry Geerinckx

Thierry ist ein alter Weggefährte, der den Weg des Tees schon seit langer Zeit beschreitet und bei japanischen Meistern in Europa und in Japan gelernt hat.

Georg Grosse

Jahrgang 1969

Seit 1998 als Heilpraktiker und Homöopath in umfassender „Heil- und Lebenspraxis“ in München tätig.

Dozent bei der Union Deutscher Heilpraktiker (UDH) im Landesverband Bayern.
Seit über 30 Jahren Beschäftigung mit japanischen Kampfkünsten (5. Dan Aikido & 1. Dan Iaido)
Weitere Aus- und Fortbildungen u.a. in Leib- und Körperarbeit, Focusing (nach Eugene Gendlin) und Psychosynthese (nach Dr. Roberto Assagioli).

Teresa Hadland

Teresa begann 1980 ihr Shiatsu Studium und hat sehr intensiv mit Sonja Moriceau ( in ihren späten Jahren) gelernt. Sie ist eine Senior Lehrerin an der Schule für Experiental Education. Sie hat 11 Jahre lang an der Derby Universität gelehrt, an der einzigen englischen Universität, die einen Abschluss in komplementärer Therapie, Shiatsu eingeschlossen, bietet. Teresa hat eine sehr gut gehende Praxis und behandelt viele sehr unterschiedliche Klienten.

Bill und Teresa sind verheiratet und unterrichten zusammen in der ganzen Welt. Teresa bringt in die Partnerschaft ihr praktisches Wissen ein, wie die unterrichteten Techniken, an die unterschiedlichen Arten von Klienten angepasst werden können.

Karin Kalbantner-Wernicke

Kinder-Physiotherapeutin, Shiatsu-Lehrtherapeutin und Dozentin und Projektleiterin für den Zertifikatslehrgang Entwicklungsbegleiter/in Baby- und Kinder-Shiatsu (SHB) der Steinbeis-Hochschule Berlin. Ihre Schwerpunktarbeit mit Babys, Kindern und kindlicher Entwicklung und ihre Forschungstätigkeit über Verbindungsmöglichkeiten westlicher medizinischer Standards mit der sino-japanischen Philosophie fließen in das zusammen mit Thomas entwickelte energetische Entwicklungskonzept hinein. Seit über 30 Jahren leitet sie Ausbildungskurse in Europa, USA, Japan und Australien zum Thema Shiatsu für Erwachsene, Kinder und Babys. Das von ihr entwickelte Samurai Programm hat bereits in über 10 Ländern innerhalb und außerhalb Europas in Schulen, Kindergärten und Seniorenheimen Eingang gefunden.

Als Autorin von über 100 Veröffentlichungen und zahlreicher Fachbücher ist sie Wegbereiterin eines dem heutigen Stand und Wissen angepassten Shiatsu bei Babys und Kindern.

Rainer Kern
  • Lehrbeauftragter für Craniosacrale Therapie beim Heilpraktikerverband Bayern und Sachsen und an der Heilpraktikerschule Erhardt Deggendorf
  • Gründer und Leiter des Lehrinstituts "Craniosacral Seminar München"
  • Leitung des Craniosacralen Zweigs des Osteopathie-Arbeitskreises beim Heilpraktikerverband Bayern
Kyoko Kishi

Kyoko wohnt in Maebashi, Japan, ca. eine Zugstunde von Tokio entfernt. Seit über 25 Jahren schon kommt sie immer wieder zu Besuch nach Europa und ins ESI, früher als Begleiterin und in Unterstützung ihres Mannes Akinobu Kishi; heute führt sie seine Arbeit fort und hat inzwischen ihren eigenen Unterrichtsstil entwickelt.

Anselm Kusser

In der Shiatsu-Ausbildung am ESI, HP Dr. rer. nat., Biochemiker, Aikido-Lehrer und Körper-Geist-Therapeut mit eigener Praxis in München

 

Brigitte Ladwig

Brigitte Ladwig, ESI Münster, liebt die tiefgehenden Transformationsprozesse und die Leichtigkeit, die durch Berührung, Schwingung, Licht, Klang, Präsenz und kosmische Kräfte getragen werden. Neben Shiatsu arbeitet sie als Heilpraktikerin mit Klangtherapie, multidimensionaler Energiearbeit und Qigong.  Als Psychotherapeutin setzt sie tiefenpsychologisch fundierte, erfahrungsorientierte, körperpsychotherapeutische und transpersonale Methoden in ihrer Praxis ein und in Workshops und Kursen bietet sie Holotropes Atmen und Qigong an. Sie ist Mitbegründerin des ESI und unterrichtet am ESI und mehreren anderen Orten im In-und Ausland Shiatsu, Multidimensionales Shiatsu und Klangtherapie.

Lilo Lork

Jg. 1951, Physiotherapeutin, Heilpraktikerin und Lehrerin des Europäischen Shiatsu Instituts Münster seit 1997.

Anerkennung durch die Gesellschaft für Shiatsu (GSD) in Deutschland.

Lilo Lork unterrichtet alle Ausbildungsstufen. Ihre Spezialgebiete sind neben den allgemeinen Ausbildungsinhalten Shiatsu in der Sitzposition und auf der Liege, Shiatsu mit Kindern und mit behinderten Menschen.

Seit über 35 Jahren arbeitet sie als Physiotherapeutin mit behinderten Kindern in einer integrativen Kindertagesstätte. Schwerpunkt ist die Therapie nach Bobath, aber auch Shiatsu hat seit 1986 eine wichtige Bedeutung in ihrer Arbeit. Als Shiatsupraktikerin arbeitet sie vorwiegend mit erwachsenen Menschen.

"An Shiatsu liebe ich vor allem die ganzheitliche Herangehensweise, die besondere Achtsamkeit im Umgang mit den Klienten und mit sich selbst, sowie die Vielfältigkeit im Spektrum der Einsatzmöglichkeiten von Shiatsu. Das ESI ist für mich eine wunderbare Einrichtung, in der jede/r Interessierte ganz individuell auf seine Bedürfnisse abgestimmt, eine gute Shiatsu Ausbildung absolvieren kann."

Claudia Lülfing

seit 1986 Beschäftigung mit Shiatsu
Shiatsu-Praxis seit 1992
Lehrerin am Europäischen Shiatsu Institut seit 1994  (mit Lehrtätigkeit in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz)
Weiterbildung mit Cliff Andrews und Pauline Sasaki
anerkannt von der Gesellschaft für Shiatsu in Deutschland (GSD)
Physiotherapeutin seit 1980
Heilpraktikerin seit 1991

Bill Palmer

ist einer der erfahrensten Shiatsu-Lehrer in Europa und praktiziert Shiatsu seit 1974. Er ist Mitbegründer der britischen Shiatsu Society und hat das Journal of Shiatsu And Oriental Bodywork begründet und geleitet. Bill ist Gründer der School of Experimental Education und Begründer des Movement Shiatsu. Er hat Shiatsu mit der Aufmerksamkeit für Bewegung verbunden und das traditionelle Shiatsu durch diese Interaktion erweitert. In Kürze wird sein Buch zu Movement Shiatsu „ The Tiger in the Groove“ erscheinen.

In den 70er und 80er Jahren arbeitete Bill an verschiedenen Universitäten in der Grundlagenforschung  zu theoretischer Physik.

Micheline Pfister

Schweizerin und lebt in Zürich. Von 2001 bis 2008 war sie ESI Lehrerin am ESI Zürich. Sie leitet heute Shiatsu Supervisions-Gruppen und ist Dozentin für Shiatsu-Fortbildungen in ganz Europa. Ihre Seminare sind dank ihrer langjährigen Erfahrung als Therapeutin erfahrungsnah und praxisbezogen. Sie ist Mutter von vier Kindern und seit mehr als 18 Jahren frönt sie auch ihrer zweiten Passion als professionelle DJ in verschiedenen Zürcher Clubs.

Gabriella Poli

schloss ihre Shiatsu-Ausbildung 1988 am Ohashi Institut in New York ab. 1990 Mitbegründerin des Europäischen Shiatsu Instituts ESI und Gründung des ESI-Rom, dessen inhaltliche Leitung sie auch heute noch inne hat. Intensive Weiterbildung in Italien, Europa und den USA.
Insbesondere studierte sie mit Pauline Sasaki und war Teil einer fortgeschrittenen Studiengruppe zu Theorie und Praxis des ‚Advanced Quantum Shiatsu’, der von Pauline Sasaki entwickelten Form des hiatsu. Ebenfalls absolvierte sie das Shin-Tai-Training bei Saul Goodman. Gabriella lebt und arbeitet in Rom.
Gabriella wird 2018 wieder Faszienkurse im ESI München unterrichten.

Roberto Preinreich

Gründer und Leiter des ESI Austria, Seniorteacher, internationale Lehr- und Vortragstätigkeit, Ausbildung zum Counselor, Coaching, Sporttherapie.

Christine Reder

unterrichtet seit 1998 Shiatsu am ESI Austria. In ihr Shiatsu –Verständnis fließen Erfahrungen aus verwandten Gebieten der Körperarbeit (Tanz- Samba und Tango, Feldenkrais) sowie unterschiedliche Therapieansätze (systemische Aufstellungsarbeit, Aufmerksamkeitstraining und Tiefenimaginationsarbeit nach Steve Gallegos) mit ein.
Sie ist Autorin des Buches: Die 12 Meridiane nach Masunaga. Ein Shiatsu- Handbuch (Verlag grenzen erzählen)

Achim Schrievers

Achim Schrievers hat nach dem Studium der Sportwissenschaften während eines zweijährigen Studienaufenthaltes in Japan bei Shizuto Masunaga Shiatsu gelernt. Auf der Basis einer langjährigen Zen-Schulung, der Praxis von Taiji und Qigong und Fortbildungen in der Psychologie nach C. G. Jung hat er seinen Ansatz entwickelt. Er ist Autor des Buches „Durch Berührung wachsen“ (Huber Verlag).

Joachim Schrievers, geboren 1955, lernte nach dem Studium der Sportwissenschaften bei einem zweijährigen Studienaufenthalt in Tokio (1979-1981) Shiatsu, Taiji, Qigong und Zen-Meditation kennen. Shiatsu lernte er bei Shizuto Masunaga. Als Shiatsu-, Qigong- und Taiji-Lehrer hat er sich seitdem der Erforschung des Ki gewidment.

2004 erschien sein Buch „Durch Berührung wachsen – Shiatsu und Qigong als Tor zu energetischer Körperarbeit“, in dem er die östliche Energielehre und die westliche Psychologie in einem Ansatz zusammenführt.

2017 veröffentlichte er das Buch „Schätze des Shiatsu“, in dem sich der Erfahrungsschatz von neunzig in Tiefeninterviews befragten Shiatsu-Klientinnen und -Klienten befindet.

Katrin Schröder

Qualifizierte und anerkannte Shiatsupraktikerin und -lehrerin, Jahrgang 1962, Tätigkeit in eigener Praxis seit 2001.

Weiterbildungen in Deutschland und England bei Sonia Moriceau, Nicola Poley, Carola Beresford-Cooke und Cliff Andrews.
Anerkannte Shiatsu-Lehrerin und Shiatsu-Praktikerin der GSD, Leitung Shiatsugemeinschaft Berlin.

Nina Seibt

"Solange ich denken kann, beschäftigt mich die Frage, warum wir hier sind."

Kunstpädagogin und SKAN-Körpertherapeutin mit Grundausbildung in Shiatsu. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Streaming Dance, Streaming Theatre und performative Körperarbeit.

 

Daniel Stifter

Lehrer am ESI Austria in Wien und dipl. Shiatsu-Praktiker. Philosophie-Diplom an der Universität Wien. Jahrelange intensive Aikido-Zen Praxis im Dojo von Gerhard Walter in Berlin.

„Was mich am Shiatsu begeistert ist der Raum der entsteht wenn die Dinge zusammenkommen, wenn das Herz in den Augenblick fällt. Menschen - mit und beim Shiatsu - Resonanz anzubieten und sie in ihrer Entfaltung zu bezeugen inspiriert mich. Es erfüllt mich mit Dankbarkeit und Freude."

Marianne Wegener

Marianne Wegener arbeitet seit 20 Jahren in privater Praxis mit Shiatsu, Qigong und TaiJi in Prien am Chiemsee und einer HNO-Klinik für THS in München. Die Erfahrungen aus 15 Jahren Arbeit mit THS-Patienten fließen in das Seminar anhand von Fallbeispielen mit ein.

Telefon:
08051 / 96 60 38
E-Mail:
mw@wu-chi.net
Elke Werner

Seit 2005 GSD-anerkannte Shiatsu-Lehrerin; davor hat sie bereits sechs Jahre als Übungsleiterin im ESI gewirkt.

Seit 1997 arbeitet sie als Physiotherapeutin in der kinder- und jugendpsychosomatischen Abteilung der Uni-Klinik Münster interdisziplinär mit Shiatsu. Seit dieser Zeit beschäftigt sie sich intensiv mit Familienaufstellungen und lässt diese Erfahrung mit in ihre Shiatsuarbeit einfliessen. Sie arbeitet mit Shiatsu in eigener Praxis und seit 2007 ist Elke Werner Heilpraktikerin.

„Das Leben ist ein Geschenk. Wir sind aufgerufen, die Fülle des Daseins zu erkennen und zu leben. Ein Weg zur eigenen Freiheit führt über das Anerkennen der Strukturen aus denen wir kommen. Dann entsteht eine Möglichkeit das Eigene zu sehen und dem zu folgen. Die eigene Verantwortung für den Lebensweg anzunehmen ist eine große Herausforderung und kann zu tiefem inneren Frieden führen.

Shiatsu ist primär keine Methode, sondern eine Chance, Leben zu erfahren. Der Schatz von Shiatsu ist die tiefgehende Berührung. Sie macht lebendig, nährt und vermittelt Vertrauen in uns selbst und andere. So wie wir uns nach Ganz-Sein sehnen, ermöglicht diese Arbeit, alles gleichzeitig anzusprechen. Es geht nicht darum, einzelne Aspekte herauszuheben, sondern Geist, Körper und  Seele in vereinter Form zu berühren.
Der Unterricht am ESI bereitet mir große Freude. Der europäische Gedanke unserer Schule macht weit und lässt Raum für die Vielfalt. So leben wir in unserem Kollegenkreis unterschiedlichste Möglichkeiten, Shiatsu auszuüben und in die Welt zu tragen.“

Jürgen Westhoff

praktiziert seit 2001 als Heilpraktiker in eigener Praxis mit Shiatsu (SfS Hamburg), Visionärer Craniosacraler Arbeit (Milne Institute Inc.) und Osteopathie (College Sutherland). Er unterrichtet Shiatsu seit 2004, seit 2006 an der Schule für Shiatsu Hamburg, und seit 2014 auch an der Internationalen Shiatsu Schule Kiental (CH). Eine vieljährige Meditationspraxis und intensive buddhistische Studien fließen mit in seine Arbeit ein.
Jürgen ist wieder zu Gast im ESI München vom 02. bis 04.03.2018.

Suzanne Yates

Die Engländerin Suzanne Yates ist eine renommierte Lehrerin und Pionierin auf dem Gebiet Shiatsu und Massage für Schwangerschaft und Geburt. Inspiriert durch ihre Ausbildungen zur Shiatsu-Praktikerin und Massage-Therapeutin vor nunmehr 30 Jahren begründete sie 1990 Well Mother, ihren eigenen ganzheitlichen Ansatz für Körperarbeit in der Schwangerschaft sowie rund um die Geburt. Seither leitet sie Ausbildungskurse für Shiatsu-PraktikerInnen, Hebammen und KörpertherapeutInnen weltweit. Sie ist Autorin der Bücher Shiatsu for Midwives (2003, Elsevier Verlag), das in deutscher Sprache unter dem Titel Shiatsu für Schwangerschaft und Geburt erhältlich ist, und Pregnancy and Childbirth (2010, Elsevier Verlag).