Spezialseminare

Während der Ausbildung gibt es die Möglichkeit, Spezialseminare zu besuchen. Diese dienen einerseits zur Stoffvertiefung- und Erweiterung, andererseits werden spezielle Themen behandelt, die im Zusammenhang mit Shiatsu von Interesse sind.

 

Seiki ist eine Methode, die den Wesenskern von Shiatsu hervorbringt – authentische Berührung in absoluter Präsenz und einfachem Da Sein  - und von daher hat sie für alle Shiatsu-Lernenden eine tiefere Bedeutung. Seiki ist Akinobu Kishis Methode der spontanen, authentischen Berührung. Kishi war ein enger Mitarbeiter und Vertrauter Masunagas, bevor er aus der Erforschung des Wesenskerns von Shiatsu seine eigene Methode schuf und Shiatsu damit transformierte. Vidan Damljanovic wurde von Kishi autorisiert, seine Methode weiterzugeben.

Zu Vidans Workshop sind alle eingeladen, die eine erste Seiki Erfahrung machen, und alle, die diese Erfahrung auffrischen bzw. vertiefen wollen, um sie in der Praxis besser umsetzen zu können – gerade nach Kyokos vorhergehenden Kurs im April. Die Möglichkeit, dran zu bleiben und sich kontinuierlich mit Seiki weiterentwickeln zu können, liegt uns sehr am Herzen.

 

Bitte beachten: Im gedruckten Programm gibt es einen Druckfehler - richtiges Datum ist also das Wochenende vom 12. bis 13. August 2017.

12.-13.08.2017
10.00 - 18.00 Uhr
Frühbucher € 220,- ► Normalpreis € 245,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.
Übung - Alle Stufen
19.08.17 - 24.08.17
+

Shiatsu Übungstage und Ferien im Land der Berge, Schlösser und Seen

Drei Gruppen: 1788a für Stufe 1, 2 und 3; 1788b für Stufe 4 und 5; 1788c für Stufe 6+

Lebendiger Austausch mit Shiatsu-Begeisterten aller Ausbildungsstufen.
Eingeladen sind auch Schülerinnen und Schüler von anderen Schulen.
24 Übungsstunden im “Adlerhorst” bei Hohenschwangau im Allgäu.

Der Adlerhorst, ein Jugendgästehaus im Allgäu, bleibt auch 2017 unser Domizil für das Shiatsu Sommercamp! Die phantastischen Ausblicke, sei es  von der gemütlichen Mittagsterrasse aus, von einem der vor der Haustür beginnenden Wanderwege, oder von einem schwindelerregenden Kletterfelsen herab, sind einfach nicht zu übertreffen.

Und 100 Höhenmeter weiter unten liegen uns gleich mehrere erfrischende Badeseen zu Füßen: der Bannwaldsee mit ausladenden Liegewiesen ist der nächste, der Schwanensee der idyllischste – letzterer gleich neben den Schlössern des Bayern-Königs gelegen mit frischestem Bergwasser! Das alles gibt einen idealen Rahmen ab, um nach freudigem Üben und konzentrierter Zuwendung zu Meridianen, Techniken, Mindset, FukuShin und anderen Themen, die freie Zeit in der urigen Landschaft des Allgäus zu genießen.

Wir treffen uns also wieder in drei Gruppen zum entspannten Üben, zum Wiederholen und zum Vertiefen: Rittirong Konggann, ESI-Übungsleiter und -Lehrer aus Coburg wird die Gruppe der Stufen 1 bis 3 (1788a) anleiten, Katrin Schröder, ESI Berlin, und Klaus Metzner vom ESI München betreuen jeweils die Stufen 4 / 5 (1788b) bzw. Stufe 6 (1788c) und natürlich auch alle Diplomierten, die immer wieder gerne dabei sind. Und wir werden sicher auch mal alle zusammen üben, die drei Gruppen also durchmischt, damit alle von allen lernen können!

Der "Adlerhorst" ist ein modern gebautes Jugendgästehaus, errichtet von "Outward Bound" und inzwischen privat betrieben (www.adlerhorst-schwangau.de). Es hat einfache  Zimmer, von denen jeweils mehrere in einer Wohneinheit zusammengefasst sind. Man wohnt in der Regel in Doppel- und Dreierzimmern. Es gibt für uns Vollpension mit Frühstück, Mittag- und Abendessen, gekocht wird wie in einer modernen Jugendherberge, und auch Vegetarier sind hier inzwischen bekannt. Getränke gibt es zu normalen Preisen an Automaten bzw. im offenen Kühlschrank und werden per Strichliste am Ende abgerechnet. Bitte von Zimmerreservierungen und anderen Anfragen im Adlerhorst absehen! Fragen und Wünsche beantworten wir gerne im ESI Büro.

Das alles sehr naturnah und inmitten einer wilden Landschaft in unmittelbarer Nachbarschaft von Schloss Neuschwanstein. Gutes Wetter haben wir schon immer mitgebucht – und sollte es doch mal regnen, können wir uns am Billardtisch oder zum Tischtennisturnier im Keller treffen, und wer mag, kann sich bei jedem Wetter die Kletterwand über die drei Stockwerke des Frühstücksraums hochhangeln – aber bitte anseilen!
Interesse an der Kletterwand bitte in der Anmeldung angeben, da wir im Voraus einen betreuenden Trainer des Jugendgästehauses buchen müssen.

Insgesamt haben wir 24 Übungsstunden, wobei sich die Kurszeiten der Sonne und  dem Wetter anpassen werden, zusammen essen, wandern oder einfach ausruhen, Shiatsu-Austausch mit den anderen, Schwimmen im See, Radln und Biken, Almenrausch und Alpenglühen ... die idealen Shiatsutage!

19. - 24.08.2017, "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Beginn am 19.08. ca. 17.00 Uhr, Ende am 24.08.2017 ca. 14.00 Uhr
Frühbucher € 260,- ► Normalpreis € 285,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn. ► Übernachtung im Mehrbettzimmer inkl. Verpflegung ca. € 320,- (zahlbar vor Ort)

Shiatsu Übungstage und Ferien im Land der Berge, Schlösser und Seen

Drei Gruppen: 1788a für Stufe 1, 2 und 3; 1788b für Stufe 4 und 5; 1788c für Stufe 6+

Lebendiger Austausch mit Shiatsu-Begeisterten aller Ausbildungsstufen.
Eingeladen sind auch Schülerinnen und Schüler von anderen Schulen.
24 Übungsstunden im “Adlerhorst” bei Hohenschwangau im Allgäu.

Der Adlerhorst, ein Jugendgästehaus im Allgäu, bleibt auch 2017 unser Domizil für das Shiatsu Sommercamp! Die phantastischen Ausblicke, sei es  von der gemütlichen Mittagsterrasse aus, von einem der vor der Haustür beginnenden Wanderwege, oder von einem schwindelerregenden Kletterfelsen herab, sind einfach nicht zu übertreffen.

Und 100 Höhenmeter weiter unten liegen uns gleich mehrere erfrischende Badeseen zu Füßen: der Bannwaldsee mit ausladenden Liegewiesen ist der nächste, der Schwanensee der idyllischste – letzterer gleich neben den Schlössern des Bayern-Königs gelegen mit frischestem Bergwasser! Das alles gibt einen idealen Rahmen ab, um nach freudigem Üben und konzentrierter Zuwendung zu Meridianen, Techniken, Mindset, FukuShin und anderen Themen, die freie Zeit in der urigen Landschaft des Allgäus zu genießen.

Wir treffen uns also wieder in drei Gruppen zum entspannten Üben, zum Wiederholen und zum Vertiefen: Rittirong Konggann, ESI-Übungsleiter und -Lehrer aus Coburg wird die Gruppe der Stufen 1 bis 3 (1788a) anleiten, Katrin Schröder, ESI Berlin, und Klaus Metzner vom ESI München betreuen jeweils die Stufen 4 / 5 (1788b) bzw. Stufe 6 (1788c) und natürlich auch alle Diplomierten, die immer wieder gerne dabei sind. Und wir werden sicher auch mal alle zusammen üben, die drei Gruppen also durchmischt, damit alle von allen lernen können!

Der "Adlerhorst" ist ein modern gebautes Jugendgästehaus, errichtet von "Outward Bound" und inzwischen privat betrieben (www.adlerhorst-schwangau.de). Es hat einfache  Zimmer, von denen jeweils mehrere in einer Wohneinheit zusammengefasst sind. Man wohnt in der Regel in Doppel- und Dreierzimmern. Es gibt für uns Vollpension mit Frühstück, Mittag- und Abendessen, gekocht wird wie in einer modernen Jugendherberge, und auch Vegetarier sind hier inzwischen bekannt. Getränke gibt es zu normalen Preisen an Automaten bzw. im offenen Kühlschrank und werden per Strichliste am Ende abgerechnet. Bitte von Zimmerreservierungen und anderen Anfragen im Adlerhorst absehen! Fragen und Wünsche beantworten wir gerne im ESI Büro.

Das alles sehr naturnah und inmitten einer wilden Landschaft in unmittelbarer Nachbarschaft von Schloss Neuschwanstein. Gutes Wetter haben wir schon immer mitgebucht – und sollte es doch mal regnen, können wir uns am Billardtisch oder zum Tischtennisturnier im Keller treffen, und wer mag, kann sich bei jedem Wetter die Kletterwand über die drei Stockwerke des Frühstücksraums hochhangeln – aber bitte anseilen!
Interesse an der Kletterwand bitte in der Anmeldung angeben, da wir im Voraus einen betreuenden Trainer des Jugendgästehauses buchen müssen.

Insgesamt haben wir 24 Übungsstunden, wobei sich die Kurszeiten der Sonne und  dem Wetter anpassen werden, zusammen essen, wandern oder einfach ausruhen, Shiatsu-Austausch mit den anderen, Schwimmen im See, Radln und Biken, Almenrausch und Alpenglühen ... die idealen Shiatsutage!

19. - 24.08.2017, "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Beginn am 19.08. ca. 17.00 Uhr, Ende am 24.08.2017 ca. 14.00 Uhr
Frühbucher € 260,- ► Normalpreis € 285,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn. ► Übernachtung im Mehrbettzimmer inkl. Verpflegung ca. € 320,- (zahlbar vor Ort)

Shiatsu Übungstage und Ferien im Land der Berge, Schlösser und Seen

Drei Gruppen: 1788a für Stufe 1, 2 und 3; 1788b für Stufe 4 und 5; 1788c für Stufe 6+

Lebendiger Austausch mit Shiatsu-Begeisterten aller Ausbildungsstufen.
Eingeladen sind auch Schülerinnen und Schüler von anderen Schulen.
24 Übungsstunden im “Adlerhorst” bei Hohenschwangau im Allgäu.

Der Adlerhorst, ein Jugendgästehaus im Allgäu, bleibt auch 2017 unser Domizil für das Shiatsu Sommercamp! Die phantastischen Ausblicke, sei es  von der gemütlichen Mittagsterrasse aus, von einem der vor der Haustür beginnenden Wanderwege, oder von einem schwindelerregenden Kletterfelsen herab, sind einfach nicht zu übertreffen.

Und 100 Höhenmeter weiter unten liegen uns gleich mehrere erfrischende Badeseen zu Füßen: der Bannwaldsee mit ausladenden Liegewiesen ist der nächste, der Schwanensee der idyllischste – letzterer gleich neben den Schlössern des Bayern-Königs gelegen mit frischestem Bergwasser! Das alles gibt einen idealen Rahmen ab, um nach freudigem Üben und konzentrierter Zuwendung zu Meridianen, Techniken, Mindset, FukuShin und anderen Themen, die freie Zeit in der urigen Landschaft des Allgäus zu genießen.

Wir treffen uns also wieder in drei Gruppen zum entspannten Üben, zum Wiederholen und zum Vertiefen: Rittirong Konggann, ESI-Übungsleiter und -Lehrer aus Coburg wird die Gruppe der Stufen 1 bis 3 (1788a) anleiten, Katrin Schröder, ESI Berlin, und Klaus Metzner vom ESI München betreuen jeweils die Stufen 4 / 5 (1788b) bzw. Stufe 6 (1788c) und natürlich auch alle Diplomierten, die immer wieder gerne dabei sind. Und wir werden sicher auch mal alle zusammen üben, die drei Gruppen also durchmischt, damit alle von allen lernen können!

Der "Adlerhorst" ist ein modern gebautes Jugendgästehaus, errichtet von "Outward Bound" und inzwischen privat betrieben (www.adlerhorst-schwangau.de). Es hat einfache  Zimmer, von denen jeweils mehrere in einer Wohneinheit zusammengefasst sind. Man wohnt in der Regel in Doppel- und Dreierzimmern. Es gibt für uns Vollpension mit Frühstück, Mittag- und Abendessen, gekocht wird wie in einer modernen Jugendherberge, und auch Vegetarier sind hier inzwischen bekannt. Getränke gibt es zu normalen Preisen an Automaten bzw. im offenen Kühlschrank und werden per Strichliste am Ende abgerechnet. Bitte von Zimmerreservierungen und anderen Anfragen im Adlerhorst absehen! Fragen und Wünsche beantworten wir gerne im ESI Büro.

Das alles sehr naturnah und inmitten einer wilden Landschaft in unmittelbarer Nachbarschaft von Schloss Neuschwanstein. Gutes Wetter haben wir schon immer mitgebucht – und sollte es doch mal regnen, können wir uns am Billardtisch oder zum Tischtennisturnier im Keller treffen, und wer mag, kann sich bei jedem Wetter die Kletterwand über die drei Stockwerke des Frühstücksraums hochhangeln – aber bitte anseilen!
Interesse an der Kletterwand bitte in der Anmeldung angeben, da wir im Voraus einen betreuenden Trainer des Jugendgästehauses buchen müssen.

Insgesamt haben wir 24 Übungsstunden, wobei sich die Kurszeiten der Sonne und  dem Wetter anpassen werden, zusammen essen, wandern oder einfach ausruhen, Shiatsu-Austausch mit den anderen, Schwimmen im See, Radln und Biken, Almenrausch und Alpenglühen ... die idealen Shiatsutage!

19.-24.08.2017, "Adlerhorst" bei Hohenschwangau
Beginn am 19.08. ca. 17.00 Uhr, Ende am 24.08.2017 ca. 14.00 Uhr
Frühbucher € 260,- ► Normalpreis € 285,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn. ► Übernachtung im Mehrbettzimmer inkl. Verpflegung ca. € 320,- (zahlbar vor Ort)

Vertiefende Betrachtung nach der Fünf- Elementen- Lehre

Im Gegensatz zur Schulmedizin folgen alternative Heilmethoden einem eigenem Paradigma, welches nicht unbedingt mit dem herkömmlichen Denkmuster der Schulmedizin kompatibel ist. Das Besondere dieses Paradigmas ist es, dass nicht die Krankheit in den Mittelpunkt gestellt wird, sondern der Mensch in seiner Individualität.

Ausgehend von der Fünf- Elemente- Lehre werden wir diese alternative Denkweise näher untersuchen und mit verschiedenen alternativen Therapiekonzepten wie z.B. der Homöopathie vergleichen. Wo lassen wir uns als Behandler durch schulmedizinische Konzepte täuschen bzw. übernehmen diese unreflektiert? Dies werden wir an verschiedenen Fallbeispielen näher untersuchen. Was für Konsequenzen ergeben sich daraus in der Praxis? Was könnte das für die Praxis als Shiatsu-Therapeut/in bedeuten?

In Kooperation mit der Union Deutscher Heilpraktiker, Landesverband Bayern.

Georg Grosse, Jahrgang 1969. Seit 1998 als Heilpraktiker und Homöopath in umfassender „Heil- und Lebenspraxis“ in München tätig. Dozent bei der Union Deutscher Heilpraktiker (UDH) im Landesverband Bayern. Seit über 30 Jahren Beschäftigung mit japanischen Kampfkünsten (5. Dan Aikido & 1. Dan Iaido)
Weitere Aus- und Fortbildungen u.a. in Leib- und Körperarbeit, Focusing (nach Eugene Gendlin) und Psychosynthese (nach Dr. Roberto Assagioli).

 

24.10.2017
19.00 bis ca. 21.00 Uhr
15,- Euro zahlbar vor Ort. Teilnahme mit und ohne Anmeldung.

Shiatsu für Menschen mit Angst kann eine heilende, prozessbegleitende Unterstützung sein. Achtsames Zuhören, Wissen über die bedrohliche Angst, einfühlsame und feinfühlige Berührung in der Stille bringen das Ki zum Fließen und unterstützen den betroffenen Menschen bei sich anzukommen und sich wieder zu Hause zu fühlen.

Folgende Fragen und Themen werden den Rahmen abgeben für ein spannendes Wochenende:

  • Die Energie der Angst, was ist Angst, wie und wo zeigt sie sich?
  • Was geschieht auf energetischer Ebene?
  • spezifische Shiatsu-Elemente für das Thema Angst verstehen und anwenden
  • unterstützende Punkte, Tsubos und Zonen
  • der kleine Energiekreislauf: Konzeptionsgefäß und Lenkergefäß
  • Self-Care Übungen

Zum Seminarinhalt gibt es ein ausführliches Handout. 

Micheline Pfister ist Schweizerin und lebt in Zürich. Von 2001 bis 2008 war sie ESI Lehrerin am ESI Zürich. Sie leitet heute Shiatsu Supervisions-Gruppen und ist Dozentin für Shiatsu-Fortbildungen in ganz Europa. Ihre Seminare sind dank ihrer langjährigen Erfahrung als Therapeutin erfahrungsnah und praxisbezogen. Sie ist Mutter von vier Kindern und seit mehr als 18 Jahren frönt sie auch ihrer zweiten Passion als professionelle DJ in verschiedenen Zürcher Clubs.

28.-29.10.2017
täglich 10.00 - 18.00 Uhr

ab Stufe 4

Frühbucher € 220,- ► Normalpreis € 245,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.

Das Wissen um die Meridianverläufe und die dazugehörigen Techniken machen noch keine gute Behandlung. Es kommt nun darauf an, wie man die bisher gelernten Elemente zu einem stimmigen Ganzen zusammenfügt, damit daraus eine fließende und auf die Person abgestimmte Behandlung wird. Und: Eine Behandlung fängt ja bereits beim ersten Kontakt am Telefon an. Und wie gestaltet sich das kleine Gespräch nach dem Abschluss? Manche Personen wollen ja gar nicht mehr mit dem Reden aufhören . . . Wie geht man also auch mit diesen Aspekten um? Einige einfache Tipps aus der Praxis werden da weiterhelfen.

Weitere Themenschwerpunkte an diesem Wochenende:   

  • Terminvereinbarung und Empfang des Klienten
  • Informationen über den Klienten bekommen
  • die geeigneten und stimmigen Meridiane auswählen
  • wo beginnen, Schwerpunkte im Ablauf erkennen, wie beenden und verabschieden
  • was tun, wenn etwas Unerwartetes eintritt   

Lauter spannende Themen und Aspekte, dazu Vieles zum praktischen Üben! 

18.-19.11.2017
10.00 - 18.00 Uhr
Frühbucher € 220,- ► Normalpreis € 245,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.

Shiatsu bietet eine wunderbare Möglichkeit, Frauen und deren Familien während der Zeit der Schwangerschaft und Geburt in ihrem Wohlbefinden und ihrer Gesundheit zu unterstützen.
"Die Geburt eines Kindes verändert das Leben. Durch unsere Arbeit mit Familien haben wir gesehen, wie wichtig es ist, auch die Auswirkungen und Bedeutung zu verstehen, die eine Geburt auf die ganze Familie und das weitere Leben aller Familienmitglieder hat."
Dies sagt Suzanne Yates über "Well Mother", ihr Konzept und Arbeitsansatz (mehr dazu, auch auf Deutsch, unter wellmother.org).

Schwangerschaft und Geburt ist eine Zeit, die viele Veränderungen mit sich bringt. Durch die körperliche und hormonelle Umstellung kommt es häufig zu Störungen des Wohlbefindens und zu muskulären Verspannungen. Shiatsu ist eine wirkungsvolle Methode zur Entspannung und zur Linderung von Schwangerschaftsbeschwerden, zur Vorbereitung auf die Geburt und zur Erholung danach. Die werdende Mutter bekommt ein besseres Gespür für ihren Körper und das Baby. Sie kann seine Entwicklung unterstützen. Das Baby findet leichter in die ideale Geburtslage und erlebt weniger Stress während der Geburt. Mutter und Kind können schon pränatal zu einer tiefen Verbindung finden.

Ziel dieses Basis-Seminars ist es, Grundlagenwissen und Sicherheit für wirksame Behandlungen für Schwangere zu vermitteln. Es geht dabei u.a. um folgende Schwerpunkte:

  • die energetischen Veränderungen während der Schwangerschaft
  • die Meridiane während Schwangerschaft, Geburt und die Zeit nach der Geburt
  • die außerordentlichen Gefäße in Bezug zur Mutterschaftszeit
  • Schwangerschaft und Geburt aus fernöstlicher Sicht
  • Shiatsu und andere Möglichkeiten während der Geburt
  • Shiatsu nach der Geburt
  • Übungspraxis

Suzanne Yates ist langjährige Shiatsu-Lehrerin und Pionierin auf dem Gebiet Shiatsu für Schwangerschaft und Geburt. Inspiriert durch ihre Ausbildung zur Shiatsu-Praktikerin vor nunmehr 30 Jahren begründete sie in Bristol 1990 Well Mother, ihre eigene Schule für Körperarbeit in der Schwangerschaft sowie rund um die Geburt. Seither leitet sie Ausbildungskurse für Shiatsu-PraktikerInnen, Hebammen und KörpertherapeutInnen weltweit. Sie ist Autorin der Bücher Shiatsu für Schwangerschaft und Geburt (Urban & Fischer / Elsevier, 2007), Pregnancy and Childbirth (Elsevier Verlag, 2010) und, erst kürzlich neu erschienen im Pirmoni Verlag: Bereit für eine glückliche Geburt – Ein Begleitbuch.

24.-26.11.2017
täglich 10.00 - 18.00 Uhr
Frühbucher € 360,- ► Normalpreis € 395,- ► Der Frühbucherpreis gilt bis Zahlungseingang drei Wochen vor Kursbeginn.